Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mann geht zu seinem Elektroauto.

Erlebnis Elektromobilität.

Warum E-Autos einfach lässig sind.

Keine Emissionen, kaum Geräusche, mega Beschleunigung – Elektroautos zu fahren, macht einfach Spaß. Und gibt einem dieses gute Gefühl, Teil des Fortschritts zu sein.

Einsteigen, starten, losfahren. Das einzige Geräusch, das Elektroautofahrer dabei bewusst wahrnehmen, ist das satte Ploppen der Autotür, wenn sie beim Zuziehen ins Schloss fällt. Ansonsten: Stille. Kein Anlassergeräusch. Kein vernehmliches Anspringen des Motors. Kein sonores Brummen im Leerlauf. Nichts davon. Einfach den Startknopf drücken, gut is'.

„Mehr ein Gleiten als ein Fahren: Mit einem E-Auto fühlt sich das Fahren fast ein wenig schwerelos an.“

Erst beim Tritt aufs Gaspedal suggeriert einem das kaum wahrnehmbare, futuristisch anmutende Surren des Elektromotors, dass hier irgendwo eine Maschine arbeitet. Und wie! E-Motoren rufen schlagartig ihr volles Drehmoment ab. Elektroautos setzen sich also sofort in Bewegung. Und das auf Wunsch äußerst vehement. Bis Tempo 50 hat man fast immer die Kühlermaske vorn in der City.

Das Faszinierende daran ist, dass der E-Autofahrer diesen lautlosen Sprint durch den Verkehr in seiner vertrauten Cockpit-Umgebung erlebt. Instrumente, Interieur, Pedale – alles befindet sich dort, wo es bei konventionell angetriebenen Autos auch ist. Dennoch fühlt sich das Fahren in und mit einem E-Auto anders an. Leichtfüßiger, unbeschwerter, fast ein wenig schwerelos.

Lautlos durch Zeit und Raum.

Entscheidend für diese positiv veränderte Wahrnehmung ist das Wegfallen der vertrauten Geräuschkulisse. Beschleunigt ein Auto, dreht der Motor hoch. Je schneller man wird, desto lauter werden in der Regel auch die Fahrgeräusche. Nicht so bei einem Elektroauto. Einzig das Abrollgeräusch der Reifen – je nach Fahrbahnbelag – und vielleicht noch ein paar Windgeräusche dringen an das Ohr der Insassen.

Elektroauto auf der Straße.

Blick aus dem Schlafzimmer: Elektroauto in der Einfahrt.

Die erlebte Geschwindigkeit hingegen ist entkoppelt. Eine faszinierende Erfahrung. Vollendet wird das Erlebnis Elektromobilität durch das Wissen um die Nachhaltigkeit dieser Form der Fortbewegung. Elektroautos fahren lokal emissionsfrei. Das heißt, sie sondern beim Fahren keinerlei Schadstoffe ab. Null Gramm CO2 pro Kilometer und Energieeffizienz A+. Fahrer von E-Autos sind darum immer auch Pioniere.

Pioniere des Fortschritts. Pioniere einer nachhaltigen, sauberen Form der Mobilität. Die immer mehr Städte und Gemeinden gezielt fördern.

Das Beste aus zwei Welten.

Eigene Parkplätze und Fahrspuren, immer mehr öffentliche Ladepunkte und Schnellladesäulen, steuerliche Vergünstigungen und natürlich die Kaufprämie von 4.000 Euro für batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) und 3.000 Euro für Plug-in-Hybridmodelle (PHEV). Elektromobilität zahlt sich also in mehrfacher Hinsicht aus.

„Wer ein E-Auto fährt, entdeckt ein ganz neues Fahrerleben.“

Und wirkt nach: Nimmt man nach Fahrten in einem E-Auto wieder hinter dem Steuer eines klassischen Benziners oder Diesels Platz, kann es durchaus passieren, dass man das konventionelle Fahrerlebnis in einem Auto mit Verbrennungsmotor plötzlich mit anderen Augen sieht.

Gangwechsel per manuellem Schaltgetriebe (statt 1-Gang-Automatik), klassische Motorengeräusche, das regelmäßige Ansteuern von Tankstellen – all das rückt beim Fahren eines Elektroautos in weite Ferne, kommt einem – bei aller technischen Perfektion schadstoffarmer Euro-6-Motoren – fast ein wenig anachronistisch vor.

Aber: Da stehen Pioniere natürlich drüber. Plug-in-Hybridmodelle wie Volkswagen Golf GTE oder Passat GTE bieten ihnen das Beste aus beiden Welten – große Reichweite und innovatives, lokal emissionsfreies Fahren. Die geballte Ladung Elektromobilität.

Auch interessant für Sie:

golf e-car

Elektroautos.

Elektrifizierte Antriebe sind die Zukunft der Mobilität. Diese Techniken sorgen dafür, dass E-Autos nahezu lautlos und lokal emissionsfrei fahren können.

Mehr über Elektroautos
e-car charging

Ladesäulen und Stecker.

Wechselstrom und Gleichstrom – das sind die beiden Energiequellen für Elektroautos. Das Laden geht so einfach wie tanken. Hier die wichtigsten Charging-Facts zu "AC/DC".

Mehr über Ladesäulen & Stecker
oldtimer sepia picture

Zurück in die Zukunft.

Als die Autos laufen lernten, taten sie das oft elektrisch. 1888 setzte sich das erste E-Auto in Bewegung – auf Holzrädern

Mehr über die Anfänge der E-Mobilität

Unsere Partner.

So leicht kommen Sie zur Charge&Fuel Card.

Beantragen Sie Ihre Charge&Fuel Card online.

Charge&Fuel Card beantragen

Schreiben Sie uns bei Anregungen oder Fragen.

E-Mail schreiben

Sie erreichen uns rund um die Uhr.

0531 212-859968