Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

couple-standing-in-front-of-house

Sparen für’s Eigenheim.

Von Wohnträumen, Eigenkapital und Finanzierungen.

So sparen Sie für das eigene Zuhause.

Ein Rundgang durch den Rohbau: Dieser Raum wird zur Küche. Hier werden Sie mit Ihrer Familie zusammen kochen, essen und sich gegenseitig von Ihrem Tag erzählen. Und dort drüben entsteht das Wohnzimmer. Freuen Sie sich auf gemütliche Abende vor dem Fernseher, Gespräche mit Freunden bis spät in die Nacht und kommende Geburtstagsfeiern mit den Kindern. Draußen, wo jetzt noch alles brach liegt, können Sie sich bereits grünen Rasen, blühende Beete und eine einladende Terrasse vorstellen.

Der Traum vom Eigenheim ist für viele die größte Investition im Leben. Wenn auch Sie sich nach den eigenen vier Wänden sehnen, benötigen Sie einen soliden Sparplan und eine gute Finanzierung. Wir erklären Ihnen, wie Sie sich ins Eigenheim sparen.

couple-standing-in-front-of-house

Das kostet Sie das Eigenheim.

Wieviel Sie das Eigenheim kostet, hängt von dem Objekt Ihrer Träume ab: Wollen Sie neu bauen, ein Haus oder eine Wohnung kaufen? In welcher Lage steht oder soll Ihr Traumobjekt stehen? Wieviel Wohnfläche benötigen Sie und wie groß ist das Grundstück?

Mit den Kosten für das Eigenheim an sich kommen allerdings noch einige andere Kosten auf Sie zu. Rechnen Sie zusätzlich mit Nebenkosten für Grunderwerbssteuer, Maklergebühren sowie Notar- und Grundbuchkosten.

Wer dann endlich im eigenen Zuhause angekommen ist, hat keine Ausgaben mehr? Das stimmt leider nicht. Nach Einzug müssen Sie für Heizkosten, Stromversorgung sowie Müllentsorgung aufkommen und Gebühren für Wasser, Gas sowie Abwasser zahlen. Auch der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung kann ratsam sein und kostet Sie weiterhin Geld.

Wenn Sie Wohneigentum kaufen oder bauen, investieren Sie in der Regel Eigenkapital und stemmen die restlichen Kosten mit einem Darlehen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die beiden Wege zur eigenen Immobilie.

So sparen Sie Eigenkapital an.

couple-in-front-of-house-teaser.jpg

Faustregel: Ins Eigenheim 20 % Eigenkapital investieren.

Ersparnisse, Barvermögen, Bausparguthaben und mehr: Ihre privaten Rücklagen bilden das Eigenkapital bei der Immobilienfinanzierung. Je mehr Eigenkapital Sie aufbringen können, desto besser. Denn dann müssen Sie weniger über einen Kredit finanzieren, erhöhen Ihre Bonität gegenüber Banken und senken die Zinslast. In der Regel wird empfohlen, etwa 20 % des Kauf- oder Baupreises mit Eigenkapital zu finanzieren.

Bei einer Investition von vielen Tausend Euro – wie bei einer Immobilie – sind 20 % eine beträchtliche Summe. Wie Sie dafür sparen können? Wir verraten es Ihnen:

Wer schon früh vom Eigenheim träumt, kann zum Beispiel einen Bausparvertrag abschließen. Dabei legen Sie frühzeitig die Bausparsumme für Ihre Immobilie fest. Dann zahlen Sie regelmäßig eine Sparrate auf den Bausparvertrag ein und profitieren währenddessen von Zinsen. Ist dadurch ein gewisser Anteil der Bausparsumme erreicht, können Sie über das angesparte Geld und den restlichen Betrag als Darlehen verfügen und damit Ihr Eigenkapital erhöhen. Übrigens winken jungen Sparern bei vielen Anbietern Prämien und Vergünstigungen. Es lohnt sich also bereits in jungen Jahren zu beginnen für eine Immobilie zu sparen.

Sie planen dank Ihres Eigenheims im Alter mietfrei zu wohnen? Dann können Sie mit Wohn-Riester Ihr Eigenkapital aufbessern. Die staatlichen Zulagen und Steuervorteile begünstigen werdende und bestehende Eigenheimbesitzer.

Neben speziellen Sparangeboten für die Immobilienfinanzierung können Sie natürlich auch klassische Sparprodukte wie Sparkonto, Sparbrief oder Sparplan zum Sparen nutzen. Ihr Vorteil: Das angelegte Geld ist nicht zweckgebunden. Sie müssen das Ersparte also nicht für die Immobilie ausgeben, sondern können es bei Bedarf auch für andere Sparziele wie das neue Auto oder die langersehnte Urlaubsreise ausgeben.

Immobilienfinanzierung ergänzend zum Eigenkapital.

couple-standing-in-front-of-house

Sie haben das benötigte Eigenkapital für Ihre Traumimmobilie gespart? Dann können Sie sich über die Finanzierung des restlichen Betrags Gedanken machen. Wahrscheinlich müssen Sie dafür ein Darlehen aufnehmen, das Sie nach und nach zurückzahlen. Hier gilt: Je mehr Eigenkapital Sie aufbringen, desto günstiger sind die Konditionen und desto früher sind Sie wieder schuldenfrei.

Daneben können Sie auch staatliche Förderungen in Anspruch nehmen. Zum Beispiel wird der Bau von oder die Sanierung zu Energieeffizienzhäusern bezuschusst.

Sparen für die Renovierung.

Wenn Sie eine alte Immobilie kaufen oder bereits viele Jahre in einem Gebäude leben, ist häufig eine Renovierung fällig. Eine altersgerechte, ebenerdige Dusche, eine moderne Küche oder einfach ein neuer Anstrich können den Geldbeutel leeren. Für den Fall können Sie einen Modernisierungskredit aufnehmen oder sich frühzeitig ein finanzielles Polster ansparen.

Eröffnen Sie dafür zum Beispiel ein Sparkonto. Auf das separate Konto können Sie regelmäßig Gelbeträge einzahlen und profitieren dann von der Verzinsung der Geldanlage. Mit einem Sparkonto können Sie übrigens im Falle einer Renovierung oder bei einem Schaden am Haus recht kurzfristig auf das Ersparte zugreifen und Ihren Wohntraum schnell auf den neuesten Stand bringen.

Auch interessant für Sie:

Paar vor neuem Haus mit Schlüssel

Baufinanzierung ohne Stolpersteine.

Der Weg ins Eigenheim: Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Thema Baufinanzierung angehen und Ihren Traum vom eigenen Haus erfüllen.

Zum Magazin-Artikel Baufinanzierung
couple-in-front-of-house

Der Service für Baufinanzierungen.

Ob Immobilienkauf, Hausbau oder Anschlussfinanzierung: Wir finden das passende Darlehen für Ihre eigenen vier Wände! Dabei vergleichen wir für Sie das Angebot von bis zu 400 Banken und Sparkassen. 

Zum Service für Baufinanzierungen
young-couple-renovate-house-teaser.jpg

Baufinanzierungs-Ratgeber.

Von der Ermittlung des Eigenkapitals bis zum Beratungsgespräch: Wir erklären Ihnen, wie Sie bei der Baufinanzierung vorgehen sollten. Wichtige Basisinformationen bekommen Sie in unserem Baufinanzierungs-Ratgeber.

Zum Baufinanzierungs-Ratgeber

Interesse am Sparen? Wir beraten Sie gern!

Rufen Sie uns an – wir beantworten Ihre Fragen gern.

0531 212-859503

Wir beraten Sie auch gern persönlich in unseren Filialen.

Filiale finden