Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

father-and-son-lying-in-garden

Sparen für Kinder.

Von unbezahlbaren Momenten und beachtlichen Summen.

So sparen Sie für Ihre Familie.

Gerade liegt Ihr neugeborenes Kind friedlich schlafend in seinem Bettchen und schon stürmt ein kleiner Wirbelwind auf dem Dreirad über den Innenhof. Im nächsten Moment hält Ihr Sprössling eine bunte Schultüte in den Armen, nur um kurz darauf mit einem Rucksack voller Bücher in die weiterführende Schule zu wechseln. Bald unternimmt Ihr Kind regelmäßige Ausflüge mit Freunden und bereitet sich auf die Führerscheinprüfung und den Schulabschluss vor. Und dann zieht der Nachwuchs auch schon in die erste eigene Wohnung, um zu studieren.

In jedem Lebensabschnitt Ihres Kindes erwarten Sie Momente, die zu unbezahlbaren Erinnerungen werden. Doch in jedem Lebensabschnitt kommen auch unterschiedliche Kosten auf Sie als Eltern zu. Erfahren Sie, wie Sie dafür sparen können.

father-and-son-playing-in-garden

Diese Kosten kommen auf Eltern zu.

Wenn Sie gerade werdende Eltern sind, erschrecken Sie sich bitte nicht: Laut dem Statistischen Bundesamt müssen Eltern für ein Kind mit 130.000 Euro Konsumausgaben bis zum 18. Lebensjahr rechnen. Eine ganz schön hohe Summe. Wie diese zusammenkommt? Der größte Teil entfällt auf den täglichen Bedarf wie Essen und Getränke, Kleidung und Schuhe. Und dann kommen je nach Alter unterschiedliche Ausgaben hinzu: Spielzeug, Sportgruppen, Musikunterricht, Unterhaltungselektronik, Klassenfahrten und vieles mehr. Dabei steigt der finanzielle Bedarf bei älteren Kindern an.

Und auch nach dem 18. Lebensjahr unterstützen Eltern Ihre Kinder häufig weiter während der Ausbildung und dem Studium. Laut den Studentenwerken zahlten Eltern im Sommersemester 2016 durchschnittlich 541 Euro an Ihr studierendes Kind.

Wo lässt sich bei diesen Summen sparen?

  • Gebraucht kaufen.

    Das Kind von Bekannten ist älter als Ihr Kind? Vielleicht können Sie Spielzeug, Möbel und Kleidung günstig abkaufen. Besonders kleine Kinder wachsen so schnell, dass Gebrauchtes häufig wenig benutzt ist.

  • Bücher leihen.

    Ihr Kind liebt das abendliche Vorlesen oder hat selbst eine Leidenschaft für das Lesen entwickelt? Kaufen Sie nicht ständig neue Bücher, sondern gehen Sie öfter in die Stadtbibliothek.

  • Alte Sachen verkaufen.

    Schmeißen Sie Spielzeug und Kleidung nicht weg, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Ebenso wie Sie, freuen sich auch andere Familien über Gebrauchtes. Und beim Verkauf der Dinge können Sie noch etwas Geld bekommen.

  • Familienrabatte nutzen.

    Sie schmieden gerade Pläne für’s Wochenende? Dann suchen Sie aktiv nach Angeboten mit Familienrabatten. Viele Zoos, Freizeitparks, Schwimmbäder und andere Einrichtungen bieten vergünstigten Eintritt an.

Zahnspange, Führerschein, Ausflüge: Auch wenn Sie sich vornehmen, im Alltag sparsam zu leben, sollten Sie sich ein finanzielles Polster für die größeren Ausgaben anlegen. So sparen Sie für Ihre Kinder:

So sparen Eltern für Kinder.

Sie haben einen festen Kinderwunsch, planen die Familiengründung aber erst in ein paar Jahren? Dann können Sie schon jetzt einen Sparbetrag mit einem Sparbrief fest anlegen. Der Vorteil beim Sparbrief: Beim Abschluss werden die jährlichen Zinsen für die gesamte Laufzeit festgelegt. So können Sie mit einer garantierten Rendite planen und diese dann in die Erstausstattung des Kindes investieren.

family-looking-at-laptop

Alternativ können Sie mit einem Sparplan vor oder nach der Geburt eine monatliche Sparrate für Ihr Kind zurücklegen. Zusätzlich profitieren Sie von der jährlich steigenden Verzinsung des angelegten Betrags. Nach ein paar Jahren Laufzeit kommt da bereits eine gute Summe zusammen, die Sie für Schulmaterialien, einen Familienurlaub oder das erste eigene Auto Ihres Kindes ausgeben können.

Außerdem können Sie und auch Großeltern oder Paten ein Sparkonto für das Kind eröffnen. Auf dieses zahlen die Erwachsenen – während Ihr Kind heranwächst – nach Belieben Geld ein. Zum Beispiel zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zur Konfirmation. Das Konto kann mit einer kurzen Kündigungsfrist aufgelöst werden und das Geld kann dann beispielsweise als Geschenk zum 18. Geburtstag Freude machen. Damit hat der junge Erwachsene ein schönes Startkapital für die erste eigene Wohnung, das Studium oder die Ausbildung.

So sparen Kinder selbst.

Sie möchten Ihrem Kind den Umgang mit Geld näherbringen? Dann eröffnen Sie gemeinsam ein das My First Giro. Auf dieses zahlen Sie das Taschengeld ein, über das Ihr Kind dann frei verfügen kann. Das Konto funktioniert nach dem Prinzip eines Girokontos und wird nicht verzinst.

01-girl-braces.jpg

Möchte Ihr Kind Taschengeld sparen, das Ersparte aber flexibel für spontane Wünsche zur Verfügung haben, lohnt sich ein Tagesgeldkonto. Dort wird das angelegt Geld verzinst und gleichzeitig gibt es keine Laufzeiten oder Verfügungsfristen.

Größere Geldgeschenke legen Kinder besser auf einem Sparkonto an. Dort ist die Verzinsung höher, als beim Tagesgeldkonto und über den Betrag kann nach einer Kündigungsfrist verfügt werden. So stellen Sie sicher, dass Sie gemeinsam mit dem Kind planen, wofür das Geld abgehoben werden soll und keine Spontankäufe getätigt werden.

Sparen Sie für und gemeinsam mit Ihrem Kind und sorgen Sie für eine finanziell entspannte Zukunft mit vielen unbezahlbaren Momenten.

Auch interessant für Sie:

Schwangere und ihr Partner halten Bauch

Das kostet ein Kind.

Welche Kosten kommen auf werdende Eltern zu? Erfahren Sie hier, mit welchen Ausgaben Sie bis zur Einschulung rechnen müssen.

Zum Magazin-Artikel Das kostet ein Kind
family-playing-in-living-room

Das Sparkonto.

Auf dem Sparkonto legen Sie einen individuellen Betrag zu attraktiven Zinsen an. Gleichzeitig können Sie bereits nach einer 30-tägigen Kündigungsfrist über Ihre Anlage verfügen.

Zum Sparkonto
boy and girl on bike

Das My First Giro.

Sicher und verlässlich mit dem ersten eigenen Girokonto mit dazugehöriger VISA Prepaid Karte.

Zum My First Giro

Interesse am Sparen? Wir beraten Sie gern!

Rufen Sie uns an – wir beantworten Ihre Fragen gern.

0531 212-859503

Wir beraten Sie auch gern persönlich in unseren Filialen.

Filiale finden