Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mann lädt sein Elektroauto

Ladestation fürs Elektroauto im eigenen Zuhause.

So finanzieren Sie Ihre Elektrotankstelle.

E-Mobilität mit privater Ladestation.

Elektromobilität liegt im Trend. Wer sich ein Elektrofahrzeug anschaffen möchte oder bereits mit einem E-Auto unterwegs ist, der hat bestimmt auch schon über eine Ladestation für Elektroautos im eigenen Zuhause nachgedacht. Wann sich eine private Elektrotankstelle lohnt und wie Sie die Anschaffung finanzieren, erfahren Sie hier.

Die Vor- und Nachteile vorab im Überblick.

Eigene Ladestation: Vorteile Eigene Ladestation: Nachteile

Unabhängigkeit von etwa 17.400 (teil-)öffentlichen Ladepunkten in Deutschland0

Nur von Fachpersonal installierbar

Deutlich geringere Ladezeiten als bei normalen Steckdosen

Geräte- und Installationskosten

Ladekosten orientieren sich am eigenen Strompreis

Wartungskosten

Finanzielle Unterstützung durch Förderprogramme möglich

Gegebenenfalls genehmigungspflichtig

 

 

Die eigene Ladestation: Vorteile im Detail.

Auf die 83.175 in Deutschland zugelassenen Elektroautos0 kommen etwa 17.400 öffentliche und teilöffentliche Ladepunkte.0 So kann es vorkommen, dass Sie mal keine öffentliche Ladestation in Ihrer Nähe haben. Mit einer eigenen Ladesäule zuhause sind Sie dann flexibel, können Ihr Fahrzeug bequem zum Beispiel über Nacht aufladen und am nächsten Morgen mit vollem Akku in den Tag starten.

Natürlich können Sie Ihr Elektroauto auch einfach mit dem Notfallladekabel an der heimischen Steckdose aufladen. Das sollte aber – wie der Name schon sagt – nur im Notfall vorkommen. Denn gewöhnliche Steckdosen und die Elektroinstallation dahinter sind nicht für langes Laden unter hoher Last ausgelegt. Es besteht ein Überhitzungsrisiko, wodurch die Sicherung rausspringen und im schlimmsten Fall ein Kabelbrand entstehen kann. Sachgemäße Ladestationen hingegen halten die Dauerbelastung problemlos aus und sind bereits mit einem Fehlerstrom- und einem Leitungsschutzschalter ausgestattet.

hybrid car charging

Darüber hinaus laden Sie Ihr Elektroauto mit einer Ladestation bis zu 10-mal schneller als an einer Haushaltssteckdose, denn Erstere verfügt über einen Dreh- beziehungsweise Starkstromanschluss.

Laut ADAC lädt eine Wallbox, also eine Wandladestation, mit einem dreiphasigen 22 kW-Anschluss mit einer Stromstärke von 32 A einen leeren 30-kWh-Akku in gerade einmal anderthalb Stunden auf. Und auch eine weniger leistungsstarke Wallbox-Variante mit 11 kW benötigt dafür nur drei Stunden.

Und wenn Sie Ihr Auto immer im eigenen Zuhause aufladen, können Sie den Preis für das Laden besser nachvollziehen. Denn lassen wir Installations- und Wartungskosten außen vor, müssen Sie lediglich den Preis pro Kilowattstunde mit dem Energieverbrauch Ihres Elektrofahrzeugs pro 100 Kilometer multiplizieren. An öffentlichen Ladestationen hingegen wird nach unterschiedlichen Tarifen abgerechnet: Entweder nach Kilowattstunden oder nach Ladezeit pro Ladevorgang. Zusätzlich schwanken je nach Anbieter und Ladeleistung die Preise.

Kleiner Tipp zum Schluss:

Wenn Sie sich eine Elektrotankstelle wie eine Wallbox installieren lassen möchten, informieren Sie sich auch über finanzielle Unterstützung. Die KfW-Bank, einige Bundesländer, Kommunen und Energieversorger fördern private Ladestationen.

Die eigene Ladestation: Nachteile im Detail.

Eine Ladestation für Elektroautos in Ihrem Zuhause sollte nur von Fachpersonal installiert werden, da die Fachmänner dort mit Starkstromanschlüssen hantieren müssen. Eigenbauten gelten als lebensgefährlich und können bei einem Defekt oder Unfall Probleme mit der Versicherung verursachen.

Die Beauftragung bei einem Profi kostet aber natürlich Geld. Je nachdem, ob und wie viele Wanddurchbrüche oder Grabungsarbeiten für die Installation nötig sind, erhöhen sich die Kosten. Und auch eine größere Distanz zum Elektroverteilerkasten kann die Verkabelungskosten bei der Montage steigern.

Mann an öffentlicher Ladestation, Frau läuft vorbei

Hinzukommen die Kosten für die Ladesäule selbst, die in der Regel zwischen 500 und 2.500 Euro liegen. Eine höhere Ladeleistung führt meistens zu einem höheren Preis. Aber auch besondere Designs und zusätzliche Features verursachen Mehrkosten: Möchten Sie eine einfache Wallbox oder eine freistehende Ladesäule mit extra Standfuß? Wünschen Sie sich zum Beispiel eine Internetschnittstelle zur intelligenten Nutzung der Ladesäule oder die Anbindung an die Photovoltaikanlage? Und sollten Sie und Ihr Partner beide ein Elektroauto fahren und Sie deshalb zwei Steckplätze benötigen, müssen Sie auch dafür einen Aufpreis zahlen.

Ist die Ladestation erstmal in Betrieb, sollten Sie regelmäßig einen Sicherheitscheck vornehmen lassen. Der sogenannte E-Check zum Beispiel wird von Fachbetrieben des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke durchgeführt und ist abhängig von Anbieter und Gerät mit unterschiedlichen Kosten verbunden.

Sie möchten Ihr E-Auto möglichst schnell laden und wollen sich deshalb einen 22 kW-Anschluss installieren lassen? Das bedarf einer Meldung und Genehmigung beim örtlichen Netzbetreiber. Und wenn Sie in einem Mietshaus oder einer Mietwohnung leben, müssen Sie auch Ihren Vermieter um Erlaubnis für den Einbau der Ladestation bitten.

Fazit: Trotz Kosten und Installationsaufwand – wer ein Elektroauto fährt, der lädt mit einer eigenen Ladestation einfach schneller, sicherer, flexibler.

Ladestation fürs Elektroauto finanzieren.

Sie haben gerade keine 1.000 bis 2.500 Euro für eine eigene Ladestation übrig? Dann können Sie die private Elektrotankstelle auch finanzieren. Nutzen Sie dafür den Ratenkredit der Volkswagen Bank.

Der Ratenkredit für Elektromobilität.

Für langfristig geplante, größere Ausgaben wie die Umstellung auf Elektromobilität mit Kauf eines Elektroautos und dazugehöriger Ladestation eignet sich der Ratenkredit. Die Volkswagen Bank bietet Ihnen für solche Vorhaben einen Kreditbetrag bis zu 50.000 Euro.0 Sichern Sie sich Ihren Ratenkredit mit niedrigen Zinsen und wählen Sie frei eine Laufzeit von 12 bis 120 Monaten. Übrigens: Nutzen Sie unsere Online-Antragsstrecke, erfahren Sie direkt, ob Sie den Kredit erhalten – mit der bequemen Online-Sofortzusage.

Auch interessant für Sie:

Mann und Frau mit Charge&Fuel Card und App auf Smartphone

Die Charge&Fuel Card.

Mit der Charge&Fuel Card und der zugehörigen App können Sie deutschlandweit ganz einfach bargeldlos laden und tanken. Erhalten Sie eine monatliche Abrechnung für Ihre Lade- und Tankumsätze – ganz ohne Grundgebühr.

Photovoltaik-Anlage auf Feld

Photovoltaik fürs Elektroauto.

Ihr Elektroauto mit Solar-Energie aufladen? Das sind die Vor- und Nachteile des Anschlusses einer Photovoltaik-Anlage an Ihre Ladestation.

ID-Modelle Elektroautos auf Parkplatz

Elektroauto laden ohne Garage.

Sie haben ein Eletroauto, aber keine Garage? Dann beachten Sie unsere Tipps für Ladestationen außerhalb der Garage und finanzieren Sie sich die passende Wallbox für den Außeneinsatz.

So gelangen Sie zu Ihrem Kredit.

Beantragen Sie jetzt Ihren Ratenkredit direkt online.

Zum Ratenkredit-Antrag

Beantragen Sie jetzt Ihren Rahmenkredit direkt online.

Zum Rahmenkredit-Antrag

Rufen Sie uns an – wir beantworten Ihre Fragen gern.

0531 212 859504

Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 09.00 bis 15.00 Uhr