Karnevalsdeko mit Berlinern, Konfetti, Luftschlangen

Für Kurzentschlossene:

Das Last-minute-Kostüm
zu Karneval.

Es ist wieder so weit, die fünfte Jahreszeit hat begonnen! Auch hier bei uns in Braunschweig heißt es wieder „Brunswiek Helau“ und spätestens an Altweiber trifft man in der Stadt auf fröhliche Menschengruppen, die spontan die Arme hochreißen und singen: „Und dann die Hände zum Himmel, komm lasst uns fröhlich sein.“ Und dann passiert es: Obwohl Sie in diesem Jahr auf keinen Fall zum Karneval gehen wollten, bekommen Sie von Freunden eine Einladung zu einer Party – aber bitte mit Kostüm! Oder die Familie entscheidet sich kurzfristig, zum Faschingsumzug zu gehen. Die Kinder sind natürlich längst versorgt, aber Sie …?

Für alle Kurzentschlossenen, die auf die letzte Minute ein Kostüm brauchen, hier einige Tipps und Anregungen:

Als Matrose verkleideter Mann mit Rettungsring

Der Matrose.

„Der Matrose“ ist leicht umzusetzen. Wichtigstes Detail ist der Matrosenhut. Diesen bekommt man online oder in der Regel in einem Kaufhaus mit Karnevalsabteilung. Die Kleider zum Look hat fast jeder in seinem Schrank. Maritime Farben wie Blau, Weiß und Rot passen am besten.

Zur dunkelblauen oder weißen Jeans – bei den Damen sind auch Caprihosen eine schöne Variante – kombiniert man ein blau- bzw. rot-weiß gestreiftes oder einfach ein weißes T-Shirt. Dazu ein Halstuch oder Matrosenkragen, passende Schuhe wie zum Beispiel Chucks und schon ist das Kostüm komplett.

Accessoires runden den Look ab. Ob Ohrringe in Form kleiner Anker, eine alte Pfeife, ein aufgemaltes Tattoo auf dem Arm – etwas findet sich immer.

Als Hiphopperin verkleidete Frau

Der Hip-Hopper.

Ob cool, bunt oder eher schrill, das Kostüm des „Hip-Hoppers“ bietet viele Möglichkeiten. Hier ist Kreativität gefragt. Als Hosen eignen sich Camouflage-, Cargo- oder lässige Jogginghosen. Dazu gehören stylische Shirts und Turnschuhe in Weiß, Schwarz oder glitzernd. Sonnenbrille, dicke Goldketten und Cap runden das Bild ab. Ein paar gute Moves sollten Sie mit diesem Kostüm allerdings in petto haben.

Frau mit bunter Perücke und Sonnenbrille

Hauptsache bunt.

Wer sich nicht auf eine bestimmte „Figur“ festlegen möchte, ist mit einer auffälligen Perücke gut beraten. Mit roten Locken, grünen Zöpfen oder einem lila Bob sticht jeder aus der Menge heraus. Der Vorteil: Einmal gekauft, lässt sich die Perücke immer wieder verwenden und nach Lust und Laune mit den eigenen Kleidern kombinieren. Ob eleganter Look oder ein buntes Outfit bleibt ganz Ihnen überlassen. Der Effekt ist grandios, besonders mit dem richtigen Make-up, falschen Wimpern* und bunten Accessoires wie schräger Brille, Hut, Blumen oder Heiligenschein.

Als Vogelscheuche verkleideter Mann auf Feld

Die Vogelscheuche.

„Die Vogelscheuche“ eignet sich für Groß und Klein und wirkt vor allem als Gruppe gut. Aber auch alleine ist „die Vogelscheuche“ auf jeden Fall ein Hingucker. Und so einfach geht es: Zu einer Latzhose trägt man ein kariertes Hemd und (Gummi-)Stiefel. Dazu kommt ein alter Strohhut, am besten mit einem ausgefransten Rand. Stroh- oder Heubüschel schauen oben aus der Latzhose und aus den Ärmeln heraus. Diese sollte man für einen besseren Halt unten zusammenbinden. Die Augen werden schwarz umrandet und die Mundwinkel mit schwarzer Karnevalsfarbe verlängert.* Kleine x oder senkrechte Striche auf dieser Linie lassen das Ganze wie eine Naht wirken. Flicken auf der Hose, künstliche Blumen wie Mohn-, Sonnen- oder Kornblumen oder eine unechte Krähe geben dem Kostüm zusätzlich das gewisse Etwas.

Unser Tipp: In einem gut sortierten Baumarkt lassen sich einige Teile der Verkleidung finden!

Als Skelett geschminkter Mann

Das Skelett.

Für Sie ist eine fröhliche, bunte Verkleidung nicht das Richtige? Sie mögen es eher gruselig? Dann ist „das Skelett“ etwas für Sie. Ein spezielles Knochenkostüm ist dafür nicht zwingend erforderlich, worauf es wirklich ankommt, ist das Gesicht! Als Farben dominieren Weiß, Schwarz und Grau. Genaue Schminkanleitungen finden Sie auch hierzu im Internet. Oder Sie verwenden eine Maske. Die Haare werden streng nach hinten genommen, um den Effekt zu verstärken.  

Enge schwarze Kleidung passt perfekt zu dem dominanten Gesicht. Mit einem schwarzen Kapuzenpulli können Sie es noch mehr in Szene setzen, wenn Sie die Kapuze hochziehen. Silberschmuck wie Totenkopfringe sind das Tüpfelchen auf dem i.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Vorschläge zusagen, wünschen viel Spaß beim Verkleiden und verabschieden uns mit einem heiteren „Helau“!

*Hinweis: Vor dem Gebrauch von Farben, falschen Wimpern, Color-Haarsprays etc. unbedingt die Herstellerhinweise durchlesen und die Produkte auf Verträglichkeit testen!