Das Magazin von Volkswagen Financial Services.
  • 01.05.2022
  • 6 Minuten

Die Elektroauto-Prämie – ein Anreiz für den Antriebswechsel.

  • Die Höhe der Umweltprämie ist abhängig von der Antriebsart und der Höhe des Nettolistenpreises.
  • Der Umweltbonus inklusive Innovationsprämie und Herstelleranteil beträgt bis zu 9.000 Euro für Elektrofahrzeuge und bis zu 6.750 Euro bei Plug-in-Hybriden.
  • Der Antrag für den Umweltbonus sollte erst nach Zulassung des Fahrzeugs gestellt werden.
  • Auch bei Leasingverträgen kann ein Umweltbonus beantragt werden.


Auf Deutschlands Straßen tummeln sich Jahr für Jahr mehr Elektroautos. Um die Wende vom Verbrenner- zum Elektro- und Brennstoffzellenmotor noch weiter voranzutreiben und zu unterstützen, gibt es von Bund und Herstellern eine Prämie beim Kauf eines entsprechenden Autos. Die Elektroauto-Prämie, auch Umweltbonus genannt, unterstützt Sie mit bis zu 9.000 Euro beim Kauf Ihres neuen, umweltfreundlichen Fahrzeugs. Die Förderung trägt bereits Früchte, denn bereits im ersten Halbjahr von 2021 wurden rund 273.000 Anträge gestellt – mehr als im gesamten vorherigen Jahr. Welche Dinge Sie darüber hinaus rund um die Elektroauto-Prämie und ihre Beantragung wissen sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Mit wie viel Umweltbonus können Sie beim Autokauf rechnen?

Bereits seit 2016 können Interessierte die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride beantragen. Diese senkt den Preis für die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs und soll so als Anreiz für einen Wechsel der Antriebsart dienen.

Der Umweltbonus setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: dem Herstelleranteil und dem Bundesanteil. Der Herstelleranteil ist fix und beläuft sich bei Plug-in-Hybriden mit einem Nettolistenpreis von weniger als 40.000 Euro auf 2.250 Euro und bei einem höheren Nettolistenpreis auf 1.875 Euro. Bei Elektro- sowie Brennstoffzellenfahrzeugen beträgt der Herstelleranteil 3.000 Euro, sofern der Nettolistenpreis unter 40.000 Euro liegt, und 2.500 Euro bei einem höheren Nettolistenpreis. Dieser Anteil wird Ihnen in der Regel bereits beim Kauf mit dem Basispreis verrechnet, sofern Sie ein förderfähiges Auto ausgewählt haben, und muss auf der Fahrzeugrechnung nachvollziehbar ausgewiesen sein.


Elektroauto leasen oder finanzieren. 

Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom Elektroauto – per Leasing oder Finanzierung – und profitieren Sie von der Umweltprämie. Volkswagen Financial Services bietet Ihnen attraktive Angebote für Ihren Antriebswechsel.

Mehr zu Leasing & Finanzierung

Dazu kommt der Bundesanteil der Umweltprämie, der nach dem Autokauf beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle beantragt werden kann. Dieser Bundesanteil wurde zuletzt im Februar 2020 noch einmal erhöht. Seit Juli 2020 gibt es zudem die sogenannte Innovationsprämie, die den staatlichen Anteil des Umweltbonus verdoppelt – bis zu 6.000 Euro legt der Bund nun beim Kauf dazu. Die Innovationsprämie ist vorerst bis Ende 2025 befristet, zudem besteht kein Rechtsanspruch auf die Zuwendung.

Wie hoch der Fördersatz inklusive Innovationsprämie genau ausfällt, hängt von der Art des Fahrzeugs und dem Nettolistenpreis des gewünschten Autos ab:

  • Bei Elektroautos und Brennstoffstellenfahrzeugen, deren Nettolistenpreis geringer als 40.000 Euro ist, beträgt der staatliche Anteil inklusive Innovationsprämie 6.000 Euro. Liegt der Nettolistenpreis zwischen 40.001 Euro und 65.000 Euro, zahlt der Bund 5.000 Euro Prämie.
  • Bei Plug-in-Hybridfahrzeugen bis 40.000 Euro Nettolistenpreis beträgt die Innovationsprämie 4.500 Euro. Liegt der Nettolistenpreis zwischen 40.001 Euro und 65.000 Euro, können Sie einen Umweltbonus von 3.750 Euro einkalkulieren.

Zusätzlich zum Umweltbonus können sich Elektroautofahrer, die Ihre Wagen bis zum 31.12.2025 erstmals zulassen, über Kfz-steuerfreies Fahren bis Ende 2030 freuen.

Die Voraussetzungen für Ihre Fahrzeugförderung.

Damit Ihr Bonus vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle genehmigt wird, sollte Ihr auserkorenes Fahrzeug einige Kriterien erfüllen. Welche das sind, haben wir Ihnen im Folgenden einmal zusammengefasst.

  1. Fahrzeugmodell und -eigenschaften.
    Gefördert werden zahlreiche Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge sowie Plug-in-Hybride mit einer maximalen CO2-Emission von 50 g/km oder einer gewissen rein elektrischen Reichweite. Diese elektrische Mindestreichweite muss bis Ende 2021 40 Kilometer betragen, ab 2022 dann 60 Kilometer und ab Anfang 2025 mindestens 80 Kilometer.
    Auch Gebrauchtwagen können mittels Umweltbonus und Innovationsprämie gefördert werden. Dafür darf die Erstzulassung des Fahrzeugs nicht länger als 12 Monate zurückliegen und die Laufleistung muss geringer als 15.000 Kilometer sein.
    Ob Ihr Wunschfahrzeug zu den förderfähigen Elektroautos gehört, können Sie ganz leicht in der Liste des BAFA kontrollieren. Dort sind alle Modelle, für die der Umweltbonus genehmigt wird, inklusive Nettolistenpreis aufgeführt.
  2. Zulassung.
    Die Zulassung Ihres Autos auf Ihren Namen darf bei Antragstellung höchstens ein Jahr zurückliegen. Zudem muss das Fahrzeug mindestens sechs Monate lang auf Sie als Antragssteller zugelassen sein, damit Sie die Kaufprämie erhalten.
    Bei einem Gebrauchtwagen muss die Erstzulassung in den letzten 12 Monaten erfolgt sein. Nach der Zulassung auf Ihren Namen haben Sie ein Jahr Zeit, um den Antrag für den Umweltbonus zu stellen.
  3. Einmalige Antragstellung.
    Für Ihr Elektrofahrzeug können Sie den Umweltbonus nur einmalig beantragen. Im Falle eines Gebrauchtwagens darf für diesen also noch keine Umwelt- oder Innovationsprämie genehmigt worden sein – fragen Sie vor dem Gebrauchtwagenkauf daher am besten nach, ob der Umweltbonus bereits ausgezahlt wurde.
    Nehmen Sie sich für die notwendigen Formulare etwas Zeit und gehen Sie in Ruhe alles durch, denn im Falle einer Ablehnung können Sie keinen neuen Antrag für Ihr Fahrzeug stellen. Wichtig ist daher, dass Sie bei der Beantragung die richtige Reihenfolge der Schritte einhalten. 

Beachten Sie außerdem, dass bei der Umweltprämie – wie auch bei anderen Förderungen des Bundes – für Sie kein rechtlicher Anspruch auf die Ausschüttung des Bonus besteht. Ist beispielsweise der Fördertopf leer und wird das Budget nicht aufgestockt, gibt es keinen Umweltbonus– unabhängig davon, ob Ihr Fahrzeug förderfähig ist oder nicht.

Wichtig beim BAFA-Antrag: Erst kaufen, zulassen und dann beantragen!

Antragsstellung → Genehmigung → Umsetzung – das ist häufig der übliche Ablauf, wenn Sie ein genehmigungspflichtiges Vorhaben planen, zum Beispiel den Bau eines Hauses. Beim freiwilligen Antrag auf Umweltbonus ist dieser Ablauf jedoch anders. Zum Zeitpunkt der Antragsstellung muss das Fahrzeug offiziell auf Ihren Namen zugelassen sein – sonst wird Ihr Antrag abgelehnt. Und einmal abgelehnt, können Sie leider keinen neuen Antrag auf Förderung Ihres Elektrofahrzeugs oder Plug-in-Hybrids stellen.

Erst nachdem Sie alles mit der Zulassungsstelle geklärt haben, stellen Sie über das dafür vorgesehene Online-Portal des BAFA den Antrag auf die Elektroauto-Prämie. Für die Antragsstellung haben Sie nach Zulassung ein Jahr Zeit. Folgende Dokumente und Nachweise benötigen Sie für den Antrag der Kaufprämie:

  • Die Fahrzeugrechnung, aus welcher Herstelleranteil und Kosten des Basismodells eindeutig hervorgehen.
  • Die Zulassungsbescheinigung Teil II.
  • Eine Erklärung, dass Sie alle Angaben wahrheitsgemäß ausgefüllt haben. Das Formblatt wird am Ende der Antragstellung generiert und praktischerweise für Sie zum Herunterladen bereitgestellt.

Wenn Sie den Antrag für einen Gebrauchtwagen stellen möchten, kommen folgende Dinge hinzu:

  • Nachweis des Neufahrzeug-Listenpreises (Gutachten der Deutschen Automobil Treuhand DAT oder Neufahrzeugrechnung)
  • Geprüfter Nachweis einer anerkannten Prüfstation oder einem anerkannten Sachverständigen über eine maximale Laufleistung von 15.000 Kilometern zum Zeitpunkt des Erwerbs. Das passende Formular finden Sie ebenfalls beim BAFA.

Nachdem Sie den Antrag abgeschickt haben, wird dieser vom BAFA geprüft. Bei unvollständigen Dokumenten werden Sie benachrichtigt und haben noch einmal die Möglichkeit, die entsprechenden Formulare oder Nachweise nachzureichen. Erfüllt Ihr Fahrzeug alle Kriterien, die für den Umweltbonus notwendig sind, erhalten Sie Ihren Zuwendungsbescheid sowie die Auszahlung des Zuschusses – sofern der Fördertopf noch ausreichend gefüllt ist.


Elektroauto leasen oder finanzieren. 

Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom Elektroauto – per Leasing oder Finanzierung – und profitieren Sie von der Umweltprämie. Volkswagen Financial Services bietet Ihnen attraktive Angebote für Ihren Antriebswechsel.

Mehr zu Leasing & Finanzierung

Sie wollen lieber leasen statt kaufen?

Auch beim Leasing können Sie von der Innovationsprämie profitieren, auch wenn Sie dabei je nach Leasingdauer gestaffelt verrechnet wird. Die Option besteht sowohl für gewerbliche als auch für private Leasingnehmer – vorausgesetzt, dass Sie Ihr auserkorenes Batterieelektroauto, Brennstoffzellenfahrzeug oder Ihren Plug-in-Hybrid über eine Mindestdauer von 6 Monaten leasen.

  6 bis 11 Monate 12 bis 23 Monate ab 23 Monaten
Elektroauto / Brennstoffzellen-Fahrzeug (Nettolistenpreis bis 40.000 Euro) 1.500 Euro Bundesanteil, 750 Euro Herstelleranteil 3.000 Euro Bundesanteil, 1.500 Euro Herstelleranteil 6.000 Euro Bundesanteil, 3.000 Euro Herstelleranteil
Elektroauto / Brennstoffzellen-Fahrzeug (Nettolistenpreis zwischen 40.001 Euro bis 65.000 Euro) 1.250 Euro Bundesanteil, 625 Euro Herstelleranteil 2.500 Euro Bundesanteil, 1.250 Euro Herstelleranteil 5.000 Euro Bundesanteil, 2.500 Euro Herstelleranteil
Plug-in-Hybrid (Nettolistenpreis bis 40.000 Euro) 1.125 Euro Bundesanteil, 562,50 Euro Herstelleranteil 2.250 Euro Bundesanteil, 1.125 Euro Herstelleranteil 4.500 Euro Bundesanteil, 2.250 Euro Herstelleranteil
Plug-in-Hybrid (Nettolistenpreis zwischen 40.001 Euro und 65.000 Euro) 937,5 Euro Bundesanteil, 468,75 Euro Herstelleranteil 1.875 Euro Bundesanteil, 937,50 Euro Herstelleranteil 3.750 Euro Bundesanteil, 1.875 Euro Herstelleranteil

 

Der Ablauf ist hier ähnlich wie beim Kauf: Sie kümmern sich zuerst um das passende Elektroauto und beantragen erst nach der Zulassung des Leasingwagens die Erstattung des Umweltbonusses beim BAFA.

In der Regel leisten Leasingnehmer anfangs eine Sonderzahlung, die etwa dem Bundesanteil der Innovationsprämie entspricht, um somit die monatlichen Leasingraten zu reduzieren. Die regelmäßigen Zahlungen fallen dann kleiner aus und das Geld gibt es später zurück, sofern das Leasingfahrzeug alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt.

Für die Beantragung muss der Herstelleranteil nachweisbar erbracht worden sein und gemeinsam mit einer Vergleichskalkulation ohne Herstelleranteil vorliegen. Auch die Kalkulation der Leasingraten sowie die oben genannten Nachweise im Falle des Gebrauchtwagenerwerbs müssen Sie beim Antrag mitschicken. Beachten Sie zudem, dass die Mindesthaltedauer, die für die Auszahlung des Umweltbonus notwendig ist, sich bei einer längeren Leasingdauer ebenfalls verlängert. Weitere Informationen hierzu finden Sie direkt beim BAFA.


Elektroauto leasen oder finanzieren. 

Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom Elektroauto – per Leasing oder Finanzierung – und profitieren Sie von der Umweltprämie. Volkswagen Financial Services bietet Ihnen attraktive Angebote für Ihren Antriebswechsel.

Mehr zu Leasing & Finanzierung

Förderung Elektroauto: Elektroauto und Icon zu Bund, Ländern und Gemeinden

Länder- und Städtesache: Ortsgebundene Prämien und Zuschüsse.

Je nachdem, wo Sie leben beziehungsweise Ihren Wagen anmelden, können Sie gegebenenfalls weitere Förderungen zum Kauf von Elektrofahrzeugen und Einbau von Ladestationen in Anspruch nehmen. In Nordrhein-Westfalen gibt es zum Beispiel eine zusätzliche Förderung für Neuwagen und Vorführfahrzeuge mit reinem Batterieelektro- und Brennstoffzellenantrieb für Freiberufler oder Gewerbebetreibende.

Ob Ihr Bundesland oder Ihre Stadt entsprechende Zuschüsse für Privatpersonen bereitstellt, bringen Sie bestenfalls zeitnah vor der Anschaffung des Fahrzeugs in Erfahrung. Da es sich meist um Fördertöpfe mit einer zuvor festgelegten Fördergeldhöhe handelt, können Zuschüsse nur so lange beantragt werden, bis die Mittel ausgeschöpft sind.

Dank Elektroauto-Prämie zum Wunschfahrzeug.

Vom Neuwagen über Gebrauchtfahrzeuge bis hin zu Leasingmodellen – mit der Elektroauto-Prämie können Sie die Kosten für Ihr Wunschfahrzeug deutlich senken. Der Umstieg auf Elektromobilität wird somit für immer mehr Menschen möglich. Sie möchten nun auch den Wechsel von Verbrenner- zu Elektrofahrzeug wagen? Dann erfahren Sie in diesem Ratgeber mehr rund um die Finanzierung und das Leasing von E-Autos.

Auch interessant:

Reichweite Elektroauto: Paar plant Route

Auto & Mobilität

Reichweite von Elektroautos: Gut geladen zum nächsten Ziel.

Tanken kann man heutzutage an jeder Ecke? Stimmt theoretisch. Auf das Stromtanken allerdings müssen Sie sich vorbereiten: Wie ist die Reichweite eines Elektroautos? Wo gibt es die nächste Ladestation? Und wann lohnt sich überhaupt die Anschaffung?

  • 05.09.2019
  • 2 Minuten
Batterie laden

Auto & Mobilität

Elektroauto laden: Infos rund ums E-Tanken.

Wer sich ein Elektroauto zulegen möchte, macht sich natürlich Gedanken über Lademöglichkeiten. Praktisch, wenn man seinen Wagen vor der eigenen Haustür laden kann. Welche Möglichkeiten es darüber hinaus gibt uns was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie von uns.

  • 25.11.2020
  • 3 Minuten
Paar freut sich über finanziertes Auto

PRODUKTINFORMATIONEN

Elektroauto leasen & finanzieren.

Mit Leasing oder per Finanzierung zu Ihrem Traumauto! Wählen Sie eine passende Option. Hier finden Sie eine Übersicht zu unserem Angebot.