Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das Magazin von Volkswagen Financial Services.
  • 31.03.2021
  • 4 Minuten

Garage planen und dem Auto ein Zuhause geben – 5 gute Gründe dafür.

Klar, Ihr Auto können Sie einfach am Straßenrand oder in Ihrer Auffahrt parken. Eine Garage braucht es genau genommen nicht, um den fahrbaren Untersatz abzustellen. Also warum könnte sich eine Garage dennoch lohnen? Wir haben im Folgenden 5 Gründe zusammengestellt.

Illustration von Auto in Garage und Auto am Straßenrand

Eine Garage kann Gold wert sein.

Okay, eine Garage kostet Geld, muss diverse Auflagen erfüllen und braucht Platz. Aber das soll an dieser Stelle nicht Thema sein, denn die Dinge, die Sie bezüglich Garagen im Allgemeinen beachten müssen, haben wir in einem anderen Artikel für Sie zusammengefasst. Hier und jetzt soll es eher darum gehen, ein kleines Garagenloblied zu singen. Muss auch mal sein. Denn immerhin schützt sie Ihren fahrbaren Untersatz vor allerhand Bedrohungen wie Umwelteinflüssen, Diebstahl und Vandalismus. Ganz abgesehen davon, dass die Garage auch noch den Charakter Ihres Hauses unterstreichen und ihm damit ein höheres Maß an Individualität verleihen kann. Aber das nur am Rande … Kommen wir zu den fünf guten Gründen für eine Garage:

1. Einbruch, Diebstahl und Vandalismus vermeiden.

Wenn das eigene Auto aufgebrochen wird und dabei Wertsachen verschwinden, ist das mehr als ärgerlich – nur noch zu toppen vom kompletten Autodiebstahl. Klar, eine Alarmanlage am Auto kann auch schon abschreckend wirken – aber die Langfinger sind zuweilen so fix, dass man gar nicht schnell genug am Wagen sein kann. Und wenn der Einbruch nicht mechanisch geschieht, sondern zuvor das Funksignal des Schlüssels abgefangen und geklont wurde, kann ein Autodieb sich im Zweifel sogar völlig alarmfrei Zugang zum Fahrzeug verschaffen.

Eine geschlossene Garage kann da einen unvergleichlichen zusätzlichen Schutz bieten. Natürlich wird der Diebstahl damit nicht unmöglich, aber deutlich aufwendiger. Schließlich wird sich kaum ein Dieb lange mit dem Knacken eines Garagentors beschäftigen und dabei riskieren, erwischt zu werden – und das, ohne am Ende genau zu wissen, ob da überhaupt ein Wagen in der Garage steht.

Und auch vor Vandalismus schützt die Garage. Das mutwillige Zerstören eines Autos ist zwar eher ein Phänomen der Großstadt, aber das macht es ja nicht weniger ärgerlich. Und am Ende kann man zumeist nicht einmal nachweisen, wer für den abgetretenen Spiegel oder den Schlüsselkratzer im Lack verantwortlich ist. 


Die passende Baufinanzierung mit den Experten von Interhyp finden.

Sie haben alle Kosten rund um die Gartenplanung und -umgestaltung im neuen Eigenheim im Blick? Dann wird es Zeit, die richtige Baufinanzierung zu finden. Unser Partner Interhyp vermittelt Ihnen das passende Angebot für Ihren Wohntraum.

Mehr zur Baufinanzierung

Hagelkörner auf Motorhaube

2. Wetter- und Umwelteinflüsse reduzieren und Wertverlust entgegenwirken.

Ein draußen geparktes Auto wird vom Wetter und diversen Umwelteinflüssen ganz schön unter Druck gesetzt. Blütenstaub, Vogelkot, Baumharz und UV-Strahlung greifen vor allem im Sommer den Lack an. Ganz zu schweigen von den Einflüssen durch Unwetter wie zum Beispiel Hagelschauern, die im schlechtesten Fall Beulen im Blech hinterlassen können. Zudem kann der Wind an stürmischen Tagen zum Beispiel Äste gegen das Auto wehen und auch vorbeifahrende Autos können Steinchen oder Ähnliches an den Lack schleudern.

Im Winter sorgen vor allem Kälte und Feuchtigkeit für vereiste Scheiben und höhere Korrosionsgefahr. Das kann Ihnen natürlich auch in der Garage passieren, wenn Sie immer wieder mit einem nassgeregneten Auto darin parken. Es ist also sinnvoll, für ausreichend Belüftung in der Garage zu sorgen.

Generell gilt: Je weniger Wetter- und Umwelteinflüssen der Autolack ausgesetzt ist, desto gepflegter sieht er aus und das wiederum ist dem Werterhalt zuträglich. Das könnte ein Grund dafür sein, dass Garagenwagen auf dem Gebrauchtwagenmarkt beliebt sind. Für ein Auto, das weitestgehend in der Garage geparkt wurde, können Sie dementsprechend vielleicht ein paar Euro mehr verlangen – vor allem, wenn Sie das Schätzchen vor dem Verkauf noch einmal so richtig schön aufpolieren

3. Keine Parkplatzsuche.

Dieser Punkt ist wohl von allen guten Gründen, die für eine Garage sprechen am wenigsten erklärungsbedürftig: Sie haben immer einen Parkplatz. Egal wie eng und vollgeparkt Ihre Straße immer ist oder wie viel Besuch der Nachbar gerade empfängt.

Wenn Sie spät abends nach Hause kommen, fahren Sie einfach das Tor hoch und haben einen trockenen und sicheren Stellplatz. Das spart Zeit und Nerven. Vorausgesetzt, Sie nutzen die Garage auch zweckdienlich. Aber das sollten Sie ohnehin, denn vielerorts darf man Garagen tatsächlich nur zum Parken des Autos beziehungsweise zur Lagerung von autobezogenen Gegenständen wie Winterreifen nutzen. Gartenutensilien und Co. müssten dann woanders gelagert werden – zum Beispiel in einem Gartenhaus. Wie die Regelungen dazu in Ihrer Region konkret aussehen, können Sie gezielt in der entsprechenden Garagenverordnung nachlesen, die oft online einsehbar ist.

4. Platz für eine kleine Solaranlage.

Eine Garage potenziert auf einmal die Fläche an Dach, die Sie zur Verfügung haben. So können Sie nicht nur Ihr Hausdach, sondern eben auch die zusätzlichen Quadratmeter Garagendach mit Solarpaneelen pflastern. Bedenken Sie dabei aber die Tragfähigkeit des Dachs. Die Garage muss natürlich entsprechend stabil gebaut sein.

Und eins ist klar: Je mehr Paneele Sie haben, desto mehr Storm generieren Sie und desto mehr tun Sie für die Umwelt. Das wird besonders interessant, wenn Sie ein Elektroauto besitzen, dass als zusätzlicher Stromspeicher dienen kann. Apropos:

5. Elektroauto zusätzlich schützen.

Wenn Sie einen Elektrowagen fahren, ist eine Garage aus mindestens zwei zusätzlichen Gründen sinnvoll: Erstens können Sie in der Garage eine Wallbox anbringen und Ihren Wagen zu Hause laden – übrigens auch ganz wunderbar koppelbar mit der potenziellen Solaranlage auf dem Dach. Und zweitens hat die Garage im besten Fall einen positiven Einfluss auf den Akku Ihres Elektrowagens. Dieser soll nämlich nach Möglichkeit nicht allzu großer Wärme oder Kälte ausgesetzt werden. Wenn der Wagen also zum Beispiel im Winter vor allem über Nacht in der Garage steht, hat das einen positiven Einfluss auf Lebensdauer und Leistung des Akkus.

Mit einer Garage dem Wagen etwas Gutes tun.

Garagen sind am Ende ein bisschen wie Wellness fürs Auto. Darin kann Ihr Wagen geschützt überwintern, übersommern und überunwettern … Wie auch immer. Eine Garage ist nicht nur praktisch, sondern auch gut für Ihren fahrbaren Untersatz. Wobei Sie natürlich genügend Platz und finanzielle Mittel dafür haben müssen. Zumindest bei Letzterem können Sie unter bestimmten Umständen immerhin auf einen Kredit zurückgreifen. Lassen Sie die Idee noch mal sacken – und wenn Sie sich entschieden haben, finden Sie weitere Tipps in unserem Artikel über die verschiedenen Garagenarten und für welchen Zweck sie jeweils geeignet sind.

Auch interessant:

(4)E2 - Garagen-Arten Illustration-03.jpg

Auto & Mobilität

Garage bauen: Welches Zuhause eignet sich für mein Auto?

Jederzeit wettergeschützt parken und so das Auto schonen – eine Garage hat viele Vorteile. Warum sie sich lohnt und was es für unterschiedliche Varianten gibt, das erfahren Sie in unserem Überblick.

  • 30.10.2019
  • 4 Minuten
Batterie

Auto & Mobilität

Elektroauto laden: Infos rund ums E-Tanken.

Wer sich ein Elektroauto zulegen möchte, macht sich natürlich Gedanken über Lademöglichkeiten. Praktisch, wenn man seinen Wagen vor der eigenen Haustür laden kann. Welche Möglichkeiten es darüber hinaus gibt uns was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie von uns.

  • 25.11.2020
  • 3 Minuten
couple-in-front-of-house

PRODUKTINFORMATIONEN

Die passende Baufinanzierung mit den Experten von Interhyp finden.

Sie haben alle Kosten rund um die Gartenplanung und -umgestaltung im neuen Eigenheim im Blick? Dann wird es Zeit, die richtige Baufinanzierung zu finden. Unser Partner Interhyp vermittelt Ihnen das passende Angebot für Ihren Wohntraum.