Das Magazin von Volkswagen Financial Services.
  • 31.01.2022
  • 4 Minuten

Eine Nase voll Neuwagenduft – für viele Autofahrer ein besonderes Erlebnis.

Man nehme eine Prise Kunststoff, einen Spritzer Textilien und bei Bedarf noch etwas Lederaroma – fertig ist er, der Neuwagenduft. Zugegeben, ganz so einfach ist es nicht – denn hinter dem Geruch von neuen Autos steckt eine Menge Arbeit. Jeder Automobilhersteller beschäftigt sich eingehend damit, den Geruch zu erzeugen, der das besondere Neuwagenfeeling nicht unwesentlich mit beeinflusst. Während Autos früher einfach so rochen, wie sie rochen, steckt hinter dem modernen Neuwagenduft eine hohe Kunst. Das führt bisweilen dazu, dass Autofahrer so vernarrt in den Geruch sind, dass sie ihn möglichst lange konservieren wollen – zur Not mit entsprechenden Sprays oder Duftbäumen.

Wie der Neuwagengeruch entsteht und was ihn so besonders macht, haben wir für Sie herausgefunden.

shutterstock_1325627765_1600x1067.jpg

Neu riecht anders als gebraucht.

Jeder, der mal in einen Neuwagen gestiegen ist, kann sich eine Vorstellung des entsprechenden Geruchs wahrscheinlich ohne Probleme in sein olfaktorisches Gedächtnis rufen. Doch wird es dabei ein paar Abweichungen von Person zu Person geben – denn erstens ist Geruch etwas sehr Individuelles und zweitens riecht auch jedes Auto ein wenig anders, wenn es gerade aus dem Werk kommt. Das hat mit der einzigartigen Zusammensetzung der Materialien in den einzelnen Modellen zu tun – Plastikteile, Textilien und Leder vermischen sich je nach Modell anders zum unverkennbaren Innenraumduft.

Sie denken: Na toll – Plastik und Textilien dünsten aus und das nennt sich dann ganz euphemistisch Neuwagenduft? Klingt irgendwie gewöhnungsbedürftig. Und auch wenn das am Ende die Essenz des Ganzen ist, so ist es natürlich nur die sehr verkürzte Beschreibung. Denn kein Neuwagenduft ist ein Zufallsprodukt und die Entwickler sind bei ihrer Arbeit keineswegs komplett abhängig von der Innenausstattung eines Wagens. Im Gegenteil: Es gibt Wege und Möglichkeiten, wie man den Geruch im Wagen beeinflussen und damit zu einem besonderen Erlebnis machen kann. Und hier gilt wie in vielen Bereichen des Lebens: Auf das richtige Maß kommt es an. Und so muss man auch beim Neuwagenduft die richtige Balance zwischen „zu wenig“ und „zu viel“ finden. Schließlich wollen die meisten Menschen, die sich ein neues Auto kaufen, das auch mit allen Sinnen spüren, ohne dabei Kopfschmerzen zu bekommen.

Aber natürlich kann man im Auto nicht alles beeinflussen, oder wie in einer Parfumflasche diverse Duftstoffe zusammenmixen, bis ein möglichst besonderer Duft entstanden ist. Beim Auto muss man eben mit den vorhandenen Baumaterialien arbeiten. Diese werden folglich also nicht nur für ihren praktischen Einsatz, sondern auch hinsichtlich ihres Duftfaktors ausgewählt. Aber wie funktioniert das eigentlich genau?

E1 - Neuwagengeruch-v5.jpg

Wie entsteht der Neuwagenduft genau? 

Genau wie das Sounddesign ist auch das Geruchsdesign etwas, das Automobilhersteller sehr ernst nehmen. Durch aufwendige Geruchstest sollen im Labor störende Gerüche im Fahrzeuginnenraum identifiziert werden. Dazu wird das getestete Auto künstlich erhitzt, sodass das verbaute Material möglichst viele Geruchspartikel ausdünstet. Mehrere Testpersonen, oft Mitarbeiter aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen und mit gutem Geruchssinn, werden dann gebeten, den entstandenen Geruch nach einem Punktesystem zu bewerten. Fällt ein Fahrzeug geruchstechnisch durch, gehen die Labormitarbeiter auf Ursachenforschung, um Lösungen für die Geruchsprobleme zu finden.

Dies kann zum Beispiel durch den Austausch eines Bauteils zugunsten eines anderen Materials geschehen. Aber auch die Wahl eines Lacks oder Lederfetts kann einen entscheidenden Einfluss haben. Gemäß der Bewertung der Testriecher werden die einzelnen Bauteile also geprüft und es können Empfehlungen für Verbesserungen und Anpassungen ausgesprochen werden.

Übrigens: Wie bei jedem Geruch ist auch die Bewertung des Neuwagendufts nicht nur sehr individuell, sondern sogar kulturell unterschiedlich. So haben Menschen aus unterschiedlichen Ländern oft andere Geruchsvorlieben.


Neues Auto leasen über VW FS.

Sie lieben den Neuwagengeruch und sind daher auf der Suche nach einem neuen Auto? Dann könnten Sie sich zum Beispiel für Autoleasing entscheiden und immer wieder in neu duftenden Fahrzeugmodellen unterwegs sein. Informieren Sie sich jetzt online über unser Produkt Auto-Leasing.

Mehr zum Auto-Leasing

Der riecht ja wie neu – Neuwagenduft konservieren.

Wer den Geruch seines Neuwagens liebt, der will ihn möglichst lange konservieren. Und da man den Duft ja schlecht abfüllen und verkorken kann, muss man ein paar einfache und logische Dinge beachten: 

  1. Keine anderen Gerüche zuführen: Dass der stark riechende Duftbaum, ein Hund als Beifahrer oder Zigarettenqualm den Neuwagengeruch schneller verfliegen lassen, liegt wohl auf der Hand. Weniger naheliegend erscheint einem vielleicht aber die geruchsvernichtende Wirkung von persönlichen Kosmetika und Parfum. Wer gerne kräftige Aftershaves oder blumige Düfte aufträgt, der vertreibt auch schneller den neuwertigen Geruch seines Autos.
  2. Auto sauber und trocken halten: Hereingetragener Dreck, vom Regen feuchte Fußmatten und Essenskrümel auf den Sitzen sind sicherlich bis zu einem gewissen Grad ganz normale Gebrauchsspuren in einem Auto. Sie führen allerdings auch langfristig zum Verlust des neuwertigen Geruchs eines Wagens. Soll heißen: Regelmäßiges Durchsaugen und die Vermeidung von Feuchtigkeit im Fahrzeuginnenraum helfen, das Auto möglichst lange neu riechen zu lassen.
  3. Künstliche Auffrischung: Egal ob Duftbaum oder Spray – es gibt mittlerweile diverse künstliche Duftquellen fürs Auto, die den Neuwagenduft imitieren sollen. Inwiefern der Geruch vergleichbar und ein adäquater Ersatz ist, muss jeder für sich selbst bewerten. 

Kunst für sich: Neuwagenduft ist etwas sehr Emotionales.

Düfte sind in vielen Bereichen des Lebens starke Erinnerungsträger und lösen bei vielen Menschen Emotionen aus. Der Neuwagenduft ist vermutlich einer der außergewöhnlichsten in der Range der Düfte, die uns täglich umgeben. Schließlich ist er ein mit anderen Gerüchen schwer vergleichbares künstliches Erzeugnis und fühlt sich für viele Menschen dennoch so vertraut an. Neuwagengeruch wird wohl häufig mit dem verlockenden Unbekannten assoziiert – er steckt voller Verheißungen und macht Lust auf tolle Touren und aufregende Abenteuer mit dem neuen Auto.

So ist in all den Jahrzehnten der Geschichte des Autos also aus der unvermeidbaren Tatsache, dass neues Material eben auf besondere Weise riecht, mittlerweile etwas geworden, auf das kaum ein Neuwagenfahrer verzichten möchte.

Auch interessant:

TG0406_1600x1067.jpg

Auto & Mobilität

Testgelände für Autos: 5 spannende Fakten.

Bis ein Auto Serienreife erreicht, muss es sich in unterschiedlichen Tests beweisen. Dazu haben Automobilhersteller eigene Testgelände, auf denen sie Fahrzeuge auf den Prüfstand stellen. Lesen Sie 5 Fakten zu Autotestgeländen.

  • 31.01.2022
  • 4 Minuten
E4 - Automatik vs. Schaltung-02.jpg

Auto & Mobilität

Automatik oder Schaltung – eine Frage der Einstellung?

Lange hatten Automatikfahrzeuge in Deutschland einen schweren Stand, heute gewinnen sie immer mehr Freunde. Doch ist Automatik denn wirklich besser oder hat das Schaltgetriebe noch immer mehr Vorzüge? Unsere Redakteure diskutieren ihre Präferenzen. 

  • 31.01.2022
  • 6 Minuten
couple-arm-in-arm-in-front-of-car-Teaser.jpg

Produktinformationen

Schnell zum Neuwagen mit der Fahrzeugfinanzierung der Volkswagen Bank.

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Auto, weil Sie mal wieder Neuwagengeruch schnuppern wollen? Mit der Auto-Finanzierung fahren Sie vielleicht schon bald mit Ihrem eigenen Neuwagen herum. Jetzt online informieren.