2017_11_14_VWFS_DB_S4_132_LB_RZic_Stage.jpg

ETFs kaufen.

Geld kostengünstig investieren: mit ETFs.

ETFs: Eine attraktive Geldanlage.

Sie möchten Ihr Geld breit gestreut und mit guten Renditechancen anlegen? Sie wollen die Gebühren, die durch das aktive Management eines Fonds verursacht werden, umgehen?  Dann sind Exchange Traded Funds eine gute Möglichkeit für eine Investition. Die Indexfonds werden passiv gemanagt und verursachen daher geringere Kosten.1 Außerdem bieten ETFs eine hohe Diversifikation. Bitte beachten Sie den Risikohinweis.2

Breite Risikostreuung.

ETFs setzen sich aus mehreren verschiedenen Wertpapieren zusammen. Dadurch wird Ihr Risiko von Anfang an gestreut.

Mehr erfahren

Kostenfreie ETF-Sparpläne möglich.

Mit den ETFs von Lyxor und Deutsche Asset Management (Xtrackers), werden im Rahmen des Sparplans keinerlei Transaktionsgebühren fällig.

Mehr erfahren

Geringe laufende Kosten.

Das passive Management hält die laufenden Kosten gering.

Transparenz.

ETFs bilden die Entwicklung des ausgewählten Marktes genau nach. So ist ihre Entwicklung leicht nachvollziehbar.

ETFs ganz einfach kaufen.

Depot eröffnen.

+

ETF auswählen.

=

Geldanlage starten.

Was sind ETFs?

Die Exchange Traded Funds sind Indexfonds. Das bedeutet, ETFs bilden die Entwicklung eines bestimmten Indexes ab. Hierbei kann es sich beispielsweise um den DAX handeln. Aber auch diverse andere Märkte bieten Anlagemöglichkeiten. Beim physischen ETF wird dabei genau die Anzahl an Wertpapieren eines Unternehmens gekauft, die seiner Gewichtung im Index entsprechen. So bildet er den Markt direkt ab. Beim synthetischen ETF geschieht die Abbildung über sogenannte Swaps indirekt. 

2017_11_14_VWFS_DB_S4_030_LB_RZic_Teaser1.jpg

So funktionieren ETFs.

Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von Exchange Traded Funds. Je mehr Basiswissen Sie sich aneignen, desto besser können Sie den für Sie passenden ETF finden. ETFs haben keine eigene Anlagestrategie und werden daher nicht aktiv durch Fondsmanager gesteuert. Deshalb sind sie in der Regel kostengünstiger als die aktiv gemanagten Fonds.

man-advises-woman-at-the-table-teaser.jpg

ETFs oder Fonds kaufen?

Sie möchten Geld anlegen und sind noch nicht sicher, ob Sie sich für ETFs oder Investmentfonds entscheiden sollen?

Ein wesentlicher Unterschied besteht in der Art des Managements: Beim Fonds entscheidet ein erfahrener Fondsmanager, in welche Wertpapiere das Geld angelegt wird. Der ETF bildet passiv die Wertentwicklung eines Marktes ab. Mehr über den Unterschied zwischen ETFs und Fonds erfahren Sie in unserem Magazin.

ETF-Suche: So finden Sie die richtigen Exchange Traded Funds. 

ETF: Die Kosten

Die laufenden Kosten für ETFs sind gering. Die Transaktionsgebühren können Sie folgender Tabelle entnehmen:

Transaktionsgebühren.3

bis einschließlich 2.500,- Euro

9,95 €

bis einschließlich 5.000,- Euro

14,95 €

bis einschließlich 10.000,- Euro

29,95 €

bis einschließlich 15.000,- Euro

39,95 €

bis einschließlich 50.000,- Euro

49,95 €

ab 50.000,01 Euro

59,95 €

zusätzliche Gebühr bei telefonischer Order

7,50 €

Fragen & Antworten zu ETFs.

Bei beiden Anlageformen investieren Sie in die wirtschaftliche Entwicklung bestimmter Unternehmensgruppen. Doch während beim klassischen Investmentfonds der Fondsmanager je nach Lage und Anlageschwerpunkt die Wertpapiere aktiv kauft und verkauft, bilden die ETFs den Index eines bestimmten Marktes nach. Sie haben also bei physischen ETFs genau so viele Wertpapiere eines Unternehmens im Portfolio, wie es in der Gewichtung des jeweiligen Index vorgesehen ist.  Um eigenständig erfolgreich mit ETFs zu handeln, sollten Sie sich laufend intensiv über den dem ETF zugrunde liegenden Index informieren und die Konsequenzen dieser Informationen abschätzen können.  

Das kommt auf die Auswahl des ETFs an. Die sogenannten ausschüttenden ETFs zahlen die Dividenden an den Anleger aus. Die thesaurierenden ETFs investieren die Einnahmen erneut in Fondsanteile.

Wie alle Wertpapiergeschäfte bergen auch ETFs Risiken, da niemand die Entwicklung eines bestimmten Marktes vorhersehen kann. Jedoch haben ETFs in der Regel von Natur eine Risikostreuung, weil sie in einen Index, Markt oder ein Thema investieren und damit im Vergleich zur Direktanlage in wenige einzelne Wertpapiere breiter aufgestellt sind. Wenn Sie verschiedene ETFs aus verschiedenen Märkten kaufen, können Sie diese Streuung zusätzlich unterstützen. Außerdem ist zum Ausgleich von Wertschwankungen eine langfristige Anlagestrategie wichtig. Auch wenn Verluste nie ausgeschlossen werden können, besteht auf diesem Weg die Möglichkeit, Kursrückgänge durch schwache Börsenphasen und Wirschaftskrisen zu kompensieren.

Ja. Viele ETFs, die über das Wertpapierdepot4 geordert werden, sind auch sparplanfähig. Schon ab einer Mindestsparrate von 50,- Euro können Sie in diese Indexfonds investieren. Dabei machen Sie sich auch den Cost-Average-Effekt zunutze.

Ja, ETFs können eine wichtige Komponente der Altersvorsorge sein. Generell sollten Sie sich immer möglichst breit aufstellen. Nutzen Sie auch die Digitale Vermögensverwaltung: Whitebox bietet Ihnen eine besonders bequeme Möglichkeit zur Altersvorsorge über ETFs.

Auch interessant für Sie:

2017_11_11_VWFS_DB_S9_138_RZic.jpg

Depot eröffnen.4

Eröffnen Sie ein Wertpapierdepot4 mit kostenloser Depotführung5 und einer großen Auswahl an Anlageprodukten.

Zur Depoteröffnung
2017_11_14_VWFS_DB_S4_262_LB_TS_ETF_RZic_Teaser.jpg

ETF-Sparplan.

Der ETF-Sparplan ermöglicht Ihnen eine günstige Anlagemöglichkeit auch mit kleineren regelmäßigen Sparraten.

Zum ETF-Sparplan
2017_11_14_VWFS_DB_S4_132_LB_RZic_Teaser.jpg

Wiki: ETFs.

ETFs sind sogenannte Indexfonds. Erfahren Sie hier, was das genau bedeutet und was Sie noch über ETFs wissen sollten.

Mehr über ETFs erfahren

Depot eröffnen4 und ETFs kaufen.

Einfach ins Depot einloggen und ETFs kaufen.

Zum Depot-Login

Als Kunde der Volkswagen Bank können Sie auch telefonisch ETFs erwerben.

0531 212 859509

Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 09.00 bis 15.00 Uhr