Hybridfahrzeuge werden geladen

Service-Portal.

Wiki: Hybridfahrzeuge.

Was Sie über Hybridautos wissen sollten.

Hybridfahrzeuge: Wissenswertes zu Hybridautos.

Die Nachfrage nach Hybridautos wächst stetig: Umweltverträglichkeit und möglichst wenig Verbrauch sind gefragt. Doch was genau ist ein Hybridfahrzeug und wie funktioniert die dahinterstehende Technik? Hier erfahren Sie, was Sie zum Auto mit Hybridantrieb wissen müssen.

Was ist ein Hybridfahrzeug?

Ein Hybridauto besitzt sowohl einen Verbrennungsmotor als auch einen Elektromotor. Entsprechend betanken Sie Ihr Hybridauto ganz klassisch an einer Tankstelle mit Benzin oder Diesel. Allerdings ist je nach Fahrweise der Verbrauch etwas geringer und die Reichweite pro Tankfüllung höher als bei einem Auto mit reinem Verbrennungsmotor. Denn der Elektromotor unterstützt den Verbrennungsmotor. Den Hybridantrieb regelt das Auto dabei selbst. Sie müssen also nicht manuell zwischen den beiden Motoren wählen. Stattdessen legt das Hybridauto automatisch fest, wann welcher Motor zum Einsatz kommt, damit der Verbrauch so gering wie möglich und die Energieeffizienz möglichst hoch ist. Dabei kann es auch vorkommen, dass beide Motoren gemeinsam laufen.

Zusammenspiel des Hybridantriebs.

Beim Hybridauto laufen Verbrennungsmotor und Elektromotor entweder getrennt voneinander oder gleichzeitig. In der Regel kommt der Elektromotor beim Anfahren und bei niedrigen Geschwindigkeiten zum Einsatz, denn er weist bereits im niedrigen Drehzahlbereich einen hohen Wirkungsgrad auf. Bei hohen Drehzahlen dagegen kommt der Verbrennungsmotor zum Zug, da er hier effizienter arbeitet. Gemeinsam laufen die beiden Motoren im Hybridfahrzeug beispielsweise beim Beschleunigen: Der Elektromotor unterstützt den Verbrennungsmotor, um den Verbrauch zu reduzieren und um maximale Leistung bereitzustellen.

Wie funktioniert ein Hybridauto?

Der Elektromotor des Fahrzeugs sorgt für seinen elektrischen Antrieb. Bei den meisten Hybridautos dient er aber auch als Generator. Er wandelt Bewegungsenergie, die beispielsweise beim Bremsen entsteht, in elektrische Energie um. Der Motor lädt sich also beim Autofahren selber auf. Nun muss die Energie, die der Motor generiert, natürlich gespeichert werden, wenn statt des Elektroantriebs gerade der Verbrennungsmotor in Betrieb ist. Deshalb verfügt der Elektromotor auch über eine Batterie, die die beim Fahren und Bremsen freigesetzte Energie speichert. Kommt der Elektromotor wieder zum Einsatz, kann er die gespeicherte Energie für den Antrieb nutzen.

Es gibt auch Hybrid-Varianten, deren Elektromotoren keine Energie generieren und speichern können – so genannte Plug-in Hybriden, die von extern mit Strom versorgt werden müssen.

Was ist ein Plug-in Hybrid?

Ein Plug-in Hybrid oder auch PHEV (Plug-in Hybrid Electric Vehicle) ist ein Fahrzeug, bei dem die Antriebsbatterie extern mit Strom geladen wird, statt beim Autofahren selbst Energie zu generieren. Den Plug-in Hybriden können Sie über alle gängigen Ladesysteme wie Ladestationen, Haushaltsteckdosen und Wallboxen aufladen. Mit einem Plug-in Hybriden ist ein rein elektrischer Fahrantrieb auch über weitere Strecken möglich.

Die Reichweite ist je nach Fahrzeugmodell und Verbrauch in etwa mit der Reichweite einer kompletten Tankfüllung vergleichbar – und anschließend ist auch noch der benzinbetriebene Verbrennungsmotor da. Ist das Hybridauto nicht extern aufladbar, sondern generiert seine Energie während der Fahrt selber, ist der rein elektrische Antrieb nur über kurze Strecken möglich. Schnell wird hier der Verbrennungsmotor hinzugezogen, dank dessen Leistung sich der Elektromotor wieder auflädt.

Vor- und Nachteile von Hybridfahrzeugen.

Hybridfahrzeuge bringen viele Vorteile gegenüber Autos mit reinem Verbrennungsmotor mit – aber auch einige Nachteile. Erfahren Sie mehr in der folgenden Übersicht.

Die Vorteile.

  • Dank der Unterstützung des Elektromotors können Sie mit dem Fahrzeug besonders schnell anfahren und verbrauchen dabei gleichzeitig weniger fossile Brennstoffe – auch der CO2-Ausstoß ist geringer.
  • Vor allem bei Fahrten in der Stadt beziehungsweise in stockendem Verkehr verbraucht ein Hybridauto bis zu einem Viertel weniger Kraftstoff als ein Fahrzeug mit reinem Verbrennungsmotor. Da Sie hier eher langsam fahren und oft bremsen müssen, kann das Fahrzeug ausschließlich den Elektromotor nutzen – durch das häufige Bremsen lädt sich die Batterie stetig wieder auf.
  • Bei Bremsmanövern geht keine Energie verloren: Statt beim Bremsen Fahrtenergie abzugeben, nutzt das Hybridfahrzeug jede Bremsenergie, speichert sie und macht sie bei Bedarf wieder nutzbar.

Die Nachteile.

  • Das Mehr an Technik im Hybridauto bedeutet auch höhere Kosten: Ein Hybrid ist in der Regel etwas teurer als ein Auto mit reinem Verbrennungsmotor. Allerdings sparen Sie dank der Elektrounterstützung dafür Spritkosten.
  • Die zwei Motoren sorgen dafür, dass das Hybridauto schwerer ist als ein Auto mit nur einem Motor. Bei langen Autobahnfahrten beispielsweise, wo vorrangig der Verbrennungsmotor arbeitet, kann durch das zusätzliche Gewicht der Verbrauch leicht ansteigen. Dies gleicht sich aus, wenn beispielsweise bei Fahrten in der Stadt hauptsächlich der Elektromotor läuft.
  • Umwelttechnisch sind Hybridautos noch nicht ganz einwandfrei: Zur Herstellung des Akkus werden Seltene Erden benötigt, deren Abbau umweltschädlich ist. Dafür spart ein Hybridfahrzeug fossile Brennstoffe und CO2-Ausstoß ein, was wiederum gut für Umwelt und Klima ist.

Auch interessant für Sie:

couple-arm-in-arm-in-front-of-car-Teaser.jpg

Die Auto-Finanzierung.

Mit monatlichen Raten zum Fahrzeug in Ihrem Eigentum. So funktioniert's – mit dem Autokredit.

man charging e-car

Ladestation.

Welche Ladestation ist die richtige für Ihr Elektroauto? Welche Steckertypen gibt es? Diese und mehr Fragen rund um Ladesäulen beantwortet unser Wiki-Artikel.

So können Sie uns erreichen.

Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten nach Themen geordnet.

Zum Kontaktbereich

Rufen Sie uns an – wir beantworten alle Ihre Fragen.

0531 212-859501

Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 09.00 bis 15.00 Uhr

Kommen Sie vorbei. Wir beraten Sie persönlich!

Filiale finden