Das Magazin von Volkswagen Financial Services.
  • 31.01.2020
  • 2 Minuten

Elektrisierter Fahrspaß: Probefahrt mit dem Elektroauto.

Sind Sie schonmal ein Elektroauto gefahren? Können Sie sich vorstellen, wie das ist? Sind Sie zumindest ein kleines bisschen neugierig? Also ich war es – sogar ein bisschen mehr. Daher habe ich mir – getreu dem Motto „Fahrspaß muss gleich noch mehr Fahrspaß sein, wenn er elektrisch ist“ – ein Elektroauto geschnappt und bin ein wenig durch die Gegend gefahren. Und was soll ich sagen? Der umweltbewusste Elektrotrip hat nicht nur viel Spaß gemacht, sondern mich auch in eine ganz reale Science-Fiction-Stimmung versetzt. Aber lesen Sie selbst:

Armatur eines e-Golfs

Mein Probewagen und ich: Ein Dialog.

Es beginnt sehr unspektakulär. Vor mir steht ein Kleinwagen wie jeder andere auch. Vertraute Innenausstattung mit moderner Technik. Das Display allerdings hält ein paar Überraschungen bereit: Dort, wo ich normalerweise den klassischen Drehzahlmesser vermuten würde, befindet sich eine Anzeige, die den Batteriestatus anzeigt: Ist sie aus? Lädt sie? Oder wird Strom verbraucht?

Surrealer wird es, als ich in den Wagen einsteige und ihn starte. Warum? Ich höre nichts. Kennen Sie diese Stille bei der Start-/Stopp-Automatik? Wenn der Motor so leise wird, dass Sie fast Sorge haben, er würde gar nicht mehr anspringen? So als hätten Sie nur kurz die Stromzufuhr des Autos gestartet, um das Navi einzustellen, und nicht den Motor gezündet.

„Hallo, bist du schon an?“, spreche ich den Wagen also an, als könnte er mir antworten. Sogleich fühle ich mich in eine Sci-Fi-Actionserie versetzt. Ich stelle mir vor, wie ich in schwarzer Lederjacke, groben Bluejeans und mit dunkler Sonnenbrille lässig am Steuer des Wagens sitze, der natürlich mein bester Freund und Partner im Kampf für die Gerechtigkeit ist. Und natürlich antwortet mir dieser Wagen auf all meine Fragen: „Natürlich, Boss. Sie müssen nur noch losfahren!“ Na dann… Und siehe da: Der Wagen löst sich alleine durch sanftes Antippen des Gaspedals nahezu geräuschlos aus seiner Parklücke. Es fehlen nur noch die futuristischen Geräusche, dann wäre der Sci-Fi-Fahrspaß perfekt. 


Lease&Care: ID.3 nutzen statt besitzen.

Mit den individuellen Lease&Care-Angeboten der Volkswagen Leasing GmbH wird Ihr Einstieg in die Welt der Elektromobilität zum Kinderspiel: Sie leasen den ID.3 und wählen das für Sie passende Dienstleistungspaket zu vorhersehbaren Kosten hinzu. So starten Sie gut vorbereitet in Ihr elektrisierendes Fahrvergnügen.

Mehr zu Volkswagen Lease&Care

Illustration Elektroauto Fahrspaß

Darf ich den behalten? Einfach so dahingerauscht.

Okay, back to reality! Dieser Wagen spricht zwar nicht mit mir, aber seinen eigenen Charakter hat er allemal. Und dieser zeichnet sich vor allem durch vornehme Zurückhaltung aus – ein Gentleman durch und durch. Es fällt einem leicht, sich auf ihn einzustellen. Schließlich hat er kaum Macken: Keine ruppigen Fahrbedingungen, kein ungewohntes Drehmoment, keine störenden Geräusche. Leise und sanft kutschiert mein elektrischer Gefährte mich von Autobahn zu Bundestraße und wieder zurück und beschwert sich nicht einmal, als ich an einer Ampel einmal etwas zu stürmisch das Gaspedal trete.

Auf einem Reichweiten-Monitor sehe ich, wann ich das nächste Mal Strom „tanken“ muss. Die folgenden knapp 50 Probekilometer rausche ich mühe- und scheinbar schwerelos dahin. Das mag auch am durch die Lage des Akkus besonders tiefen Schwerpunkt liegen. Das Fahren fühlt sich sportlich und wendig an. Der Elektromotor ist immer sofort da und beschleunigt unmittelbar und ohne Übergänge. Daher und auch weil der Wagen tempomäßig schneller sein Limit erreicht als viele Verbrenner, kommt der größte Fahrspaß besonders in der Stadt auf. Den Wagen würde ich glatt behalten.

Doch so ganz ohne Motorengeräusche wirkt das Fahren fast unwirklich. Fast wie im Autoscooter nur ohne permanente Technobeats und zum Glück auch ohne crashsüchtige Fahrbahnnachbarn. Apropos Fahrbahnnachbarn:

Elektroauto-Liebe

Die anderen und ich: Elektrisiert unter Verbrennern.

Die elektrisierte Probefahrt mit meinem Computer auf vier Rädern führt mir eines ganz vehement vor Augen: Autofahren ist ganz schön laut. Und damit meine ich nicht nur die anderen Fahrzeuge, die mir auf einmal alle wie Trecker vorkommen, sondern auch die Geräusche, die mein Gefährt auf Probe macht.

Jetzt, wo man den Motor nicht mehr hört, erscheint alles andere viel lauter: Das Surren und Jaulen der Reifen auf dem Asphalt, der Blinker, die Scheibenwischer…tack, tack…hui. Und da sind sie dann doch, die futuristischen Geräusche, die ich eben noch vermisst habe.

Der Elektrowagen und Sie.

Sie haben jetzt auch Lust auf Ihren ganz persönlichen Autoscooter-Moment und etwas Sci-Fi-Fahrspaß gepaart mit einer guten Portion Umweltbewusstsein? Vielleicht haben Sie sich auch schon einen Elektrowagen ausgeguckt, wollen den Wagen aber nicht gleich kaufen. Wie wäre es da für den Anfang erstmal mit Leasing? Auch Elektrowagen kann man zum Beispiel über VW FS problemlos leasen. Denken Sie mal darüber nach.

Auch interessant:

Mann mit seinem Traumauto

Auto & Mobilität

Vom Kuchen naschen: Traumauto fahren für einen Tag.

Kennen Sie diesen einen? Den besonderen unter vielen, der Sie verzaubert hat? Dann nehmen Sie ein kleines Appetithäppchen und gönnen Sie sich eine Probefahrt mit Ihrem Traumwagen.

  • 31.01.2020
  • 2 Minuten
Liebesbrief an sein Auto

Auto & Mobilität

Mein Auto und ich – Geschichten zur Autoliebe.

Manche erinnern sich liebevoll an ihr erstes Auto zurück. Andere haben klare Vorstellungen von ihrem Traumauto, das sie stolz hegen und pflegen, wenn sie es endlich besitzen. Geschichten rund um die Autoliebe.

  • 31.01.2020
  • 4 Minuten
couple-standing-next-to-car-garage-laughing

Produktinformationen

Fahrzeugfinanzierung der Volkswagen Bank.

Sie möchten sich länger an den E-Wagen Ihrer Träume binden? Die Auto-Finanzierung der Volkswagen Bank kann Ihnen Ihren ganz persönlichen elektrisierenden Fahrspaß ermöglichen.