Your browser is not supported.

For the best experience, we recommend using an alternative browser.

Das Magazin von Volkswagen Financial Services.
  • 23.12.2020
  • 5 Minuten

Ein Leben lang auf vier Rädern: Wann ist es Zeit für ein neues Auto?

Es fing bei vielen von uns schon früh an: Mit dem Rutschauto ratterten wir durchs Wohnzimmer, düsten ein paar Jahre später mit dem Tretauto den Berg hinunter und knutschen schließlich in der ersten eigenen Karre rum. In der Generation der heute um die 40-Jährigen gehörten Autos zum Aufwachsen und Alltag dazu und die Frage nach der Mobilität wurde in jeder Lebensphase und -situation neu gestellt. Wir wagen einen Rückblick auf die Kategorien von „neuen Autos“, die uns bisher so begleitet haben und schauen auch auf das, was da noch kommen kann:

Verschiedene Autos in verschiedenen Lebensphasen

Viele Lebensphasen – ebenso viele neue Autos.

Zur Beantwortung der Frage „Wann braucht man ein neues Auto?“ setzen viele insbesondere zwei Kriterien an: die Wirtschaftlichkeit und die individuellen Bedürfnisse. Diese beiden Aspekte wiederum sind es auch, die seit ein paar Jahren immer mehr Leute dazu veranlassen, auf flexiblere Mobilitätskonzepte zu setzen. Ein eigenes Auto ist dafür dann gar nicht mehr zwingend für alle notwendig. Aber welche Autophasen teilt sich unser Leben denn eigentlich so auf?


Mit Volkswagen Lease&Care in die Elektromobilität starten.

Mit den individuellen Lease&Care-Angeboten der Volkswagen Leasing GmbH wird Ihr Einstieg in die Welt der Elektromobilität zum Kinderspiel: Sie leasen den ID.3 und wählen das für Sie passende Dienstleistungspaket zu vorhersehbaren Kosten hinzu. So starten Sie gut vorbereitet in Ihr elektrisierendes Fahrvergnügen.

Mehr zu Lease&Care

  1. Mein erstes neues Auto.
    Führerschein bestanden und das erste eigene Auto ins Visier gefasst? Fahranfänger haben in der Regel ein geringes Einkommen, brauchen aber ein Auto, um zur Ausbildungsstätte, Uni oder zum Nebenjob zu fahren. Vor allem, wenn sie auf dem Land wohnen. Und das ist auch gut so – denn, wenn man als Fahranfänger ein eigenes Auto hat oder zumindest regelmäßig auf eines zurückgreifen kann, gewinnt man wertvolle Fahrpraxis.
    Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber erste Autos waren früher ja in der Regel eher so olle Gurken, an die man zwar immer gerne zurückdenkt – die erste große Autoliebe eben –, die aber auch in jeder Kurve auseinanderzufallen drohten.
    In Zeiten höheren Verkehrsaufkommens und verbesserter Technik sollten heutzutage aber gerade unerfahrene Fahranfänger an die Sicherheit denken und sich zumindest ein Auto mit den grundlegenden Fahrerassistenzsystemen zulegen. Das richtige Auto für einen Fahranfänger ist damit wohl ein (älterer) Gebrauchtwagen, den er entweder günstig vom Ersparten kauft oder über eine Gebrauchtwagenfinanzierung erwirbt. Übrigens: Auch Fahranfänger können junge Gebrauchtwagen leasen. Mehr dazu erfahren Sie hier.
  2. Mein nächstes neues Auto.
    Als Berufseinsteiger interessieren sich viele dann für ihr nächstes neues Auto. Dieses darf dann für manch einen auch mehr in Richtung Statussymbol gehen und sollte vielleicht etwas komfortabler sein – einerseits, weil nun mehr Geld zur Verfügung steht und andererseits auch, weil das Auto ein zuverlässigerer Begleiter für einen immer voller werdenden Alltag sein soll.
    In dieser Lebensphase könnte Leasing eine gute Option sein. Damit haben Sie die Möglichkeit, ein neuwertiges Auto zu fahren, ohne gleich eins kaufen zu müssen. Zudem kann man darüber mal einen Wagen im Alltag austesten – zum Beispiel einen Elektrowagen, mit dem bisher wohl die wenigsten schon Erfahrungen gesammelt haben.
  3. Unser neues Familienauto.
    Irgendwann teilt man dann vielleicht mit einem Partner oder einer Partnerin den Haushalt, hat im besten Fall zwei Einkommen und vermutlich auch neue Bedürfnisse – vor allem, wenn sich Kinder ankündigen. Dann wird aus dem flotten Pendlerwagen schnell eine größere Familienkutsche. Und für die schnellen, kurzen Fahrten in die Stadt wird oft ein Zweitwagen angeschafft.
    Generellen rücken Sicherheitsaspekte in dieser Lebensphase verstärkt in den Fokus. Schließlich hat man jetzt mit den Kindern im Auto eine besonders wertvolle Fracht an Bord. Bei der Auswahl eines neuen Autos werden nunmehr neue und eher praktische Fragen gestellt. Zum Beispiel ganz grundlegend: Passen alle Kinder und die dazugehörigen Kinderwagen, Laufräder und Roller in das Auto? Oder: Passt ein moderner und sicherer Kindersitz in das Auto?
    Viele junge Familien nutzen in dieser Lebensphase eine Fahrzeugfinanzierung für den neuen Familienwagen. Immerhin hat man jetzt schon die Gelegenheit gehabt, finanzielle Rücklagen zu bilden, die in eine angemessene Anzahlung fließen können. Zudem braucht man den Familienwagen ja in der Regel länger als die typischen zwei bis drei Leasingjahre.
    Übrigens: Auch für die Elektroautoliebhaber bieten sich in dieser Lebensphase oft ganz neue Möglichkeiten. Mit einer Familie ziehen sie vielleicht in eine Eigentumswohnung mit Stellplatz oder sogar in ein Haus. Dort wird durch den Einbau einer Wallbox vielleicht sogar das Laden eines Elektroautos zu Hause möglich. Das erleichtert natürlich den Umstieg auf Elektromobilität.
  4. Das neue Auto für die nächste Lebensphase.
    Die Kinder sind groß und aus dem Haus? Vielleicht klopft sogar schon der Ruhestand an die Tür? Dann wird es Zeit, sich (wieder) Autoträume jenseits der Praktikabilität zu erfüllen. Sportwagen? Cabriolet? Oder doch lieber was Bequemeres? Das ist alleine Ihre Entscheidung. Noch dazu können Sie nun auch hinsichtlich der Finanzierungsart recht frei wählen – Haus und Wohnung sind im besten Fall schon so gut wie abbezahlt, die Kinder verdienen ihr eigenes Geld und Sie haben vielleicht ein paar Rücklagen gebildet. So müssen Sie also aus Barkauf, Finanzierung, Leasing und Co nur noch das zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passende Finanzierungsmodell auswählen und können dann in die nächste Autophase starten. Gute Fahrt!
Leben in Autos

Immer wieder ein anderes Auto: Alle Wagen in einem Modell?

Hui, da ist ja ganz schön viel los, wenn man sich so ein typisches Leben mit und in Autos anschaut. Neue Bedürfnisse und Lebensphasen erfordern eben auch immer wieder neue fahrbare Untersätze. Die Autoliebhaber unter Ihnen werden denken: „Was soll´s – ich liebe es eben, immer wieder neue und andere Autos zu fahren!“ Aber was wäre, wenn das ginge, Sie sich aber dennoch den ganzen Aufwand des Neukaufs und Wiederverkaufs ersparen könnten?

Oder, wenn Sie gar zeitweise auf ein Auto verzichten möchten, ohne dass es ungenutzt in der Garage einstaubt und eventuell noch Raten gezahlt werden müssen. Das könnte zum Beispiel praktisch sein, wenn Sie beruflich für eine Zeit ins Ausland gehen oder im Sommer lieber Fahrrad fahren.

Das alles ist möglich durch ein Modell, das sich im Grunde für alle zuvor skizzierten Lebensphasen eignet und darüber hinaus den Zeitgeist trifft: das Auto-Abo


Fahren Sie Ihre Wunsch-Autos – im flexiblen Abo.

Für alle, die Flexibilität, Kostentransparenz und Bequemlichkeit lieben, ist das Auto Abo genau das Richtige: Fahrzeug je nach Budget und Bedarf aussuchen, schnell bekommen und bei Bedarf tauschen oder zurückgeben. Jetzt informieren und abonnieren.

Mehr zum Auto Abo

Grundsätzlich geht der Trend offenbar immer mehr in Richtung flexible Mobilität auch ohne eigenes Auto. Laut Umweltbundesamt zeichnet sich die Mobilität von Großstädtern „insgesamt durch geringere Verkehrsleistung sowie durch eine geringere Dominanz des motorisierten Individualverkehrs aus.“ Oder anders gesagt: Junge Erwachsene in Großstädten fahren immer weniger Auto und haben dementsprechend nicht mehr so häufig das Bedürfnis, einen eigenen Wagen zu besitzen. Hier greifen Modelle wie das Carsharing.

Und dennoch sind die Menschen laut einem Bericht des Umweltbundesamts von 2019 immer noch daran gewöhnt, bei Bedarf auf ein Auto zurückgreifen zu können. Allerdings habe sich die Einstellung zum vierrädrigen Gefährten geändert. Während früher auch emotionale Aspekte mit dem Auto verknüpft wurden, haben junge Autofahrer heute eine eher pragmatische Interpretation des Autos als Gebrauchsgegenstand. Übrigens: Diejenigen, die sich 2019 doch ein eigenes Auto angeschafft haben, nannten laut DAT-Report 2020 vor allem den Wunsch nach einem neuen und zuverlässigeren Wagen als Grund. Sicherheit steht also weiterhin im Fokus.

Flexibilität einerseits und ständige Verfügbarkeit eines zuverlässigen Autos andererseits scheinen sich zu widersprechen, finden Sie? Nicht unbedingt. Bei einem Auto-Abo kann man in der Regel beide Vorteile nutzen: immer andere, top gepflegte Autos und flexible Wechsel- oder Kündigungskonditionen. In der Regel lässt sich das Auto-Abo nämlich nach einer gewissen Mindestlaufzeit sogar monatlich kündigen. Hinzu kommt, dass mit Ihrer monatlichen Rate nicht nur die Kosten für das Fahrzeug, sondern auch die für Reparaturen, Wartung und Inspektion sowie für Steuern und Versicherung abgegolten sind. Praktisch, oder? So sind Sie immer ganz flexibel unterwegs und fahren im Sommer zum Beispiel mit dem Van in den Campingurlaub und vermeiden im Winter Rutschpartien mit dem SUV.

Und wo führt uns das nun hin?

Die Mobilität wird sich in der Zukunft stark verändern. Immer weniger Autofahrer werden das Bedürfnis zeigen, einen eigenen Wagen in der Garage stehen zu haben oder ein und dasselbe Auto jahre- oder gar jahrzehntelang durchzufahren. Der Trend zeigt in Richtung Share- und Wechselmodelle.

Mit flexibleren Modellen wie einem Auto-Abo kann man je nach Lebensphase sein Auto wechseln und muss sich um nicht viel mehr als das Tanken kümmern. Schauen Sie es sich doch mal an.

Auch interessant:

Auto auswählen im Auto Abo

Auto & Mobilität

Das flexible Auto-Abo: Warum es sich lohnen kann, ein Auto zu abonnieren.

Abo-Modelle sind in vielen Bereichen unseres Alltags angekommen. Auch in der Mobilität: So kann man mittlerweile zum Beispiel Autos abonnieren. Das ist flexibel und kostentransparent. Erfahren Sie mehr.

  • 23.12.2020
  • 5 Minuten
Frau vergleicht Leasing und Auto Abo

Auto & Mobilität

Flexibel mobil mit Auto-Abo oder Leasing.

Mieten auf Zeit und im Paket scheint das neue Besitzen zu sein – auch wenn es um Mobilität geht. Wir vergleichen die Kaufalternativen Leasing und Auto-Abo miteinander und schauen, was sich wann am besten eignet.

  • 23.12.2020
  • 3 Minuten
2018.08.23._Mobility_Stock_50.jpg

Produktinformationen

Das VW FS | Auto Abo.

Für alle, die Flexibilität, Kostentransparenz und Bequemlichkeit lieben, ist das Auto Abo genau das Richtige: Fahrzeug je nach Budget und Bedarf aussuchen, schnell bekommen und bei Bedarf tauschen oder zurückgeben. Jetzt informieren und abonnieren.