Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

191024_VSW_0354_mod_1600x1067px_WEBsRGB.jpg

Die große Inspektion und kleinere Wartungen.

Das wird gemacht.

Verschleißteile im Auge behalten.

Ob große oder kleine Inspektion: Die regelmäßige Überprüfung und Wartung der Verschleißteile im Auto sorgen für Langlebigkeit des Fahrzeugs und sicheres Fahren. Warum sich die Inspektion außerdem lohnt, welche Arten von Inspektionen es gibt und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Inspektion: vom Hersteller empfohlen.

Die Hauptuntersuchung (HU) – umgangssprachlich TÜV – ist staatlich vorgeschrieben und sichert die Betriebserlaubnis Ihres Fahrzeugs. Inspektionen hingegen sind Empfehlungen von Fahrzeugherstellern, um die Lebensdauer des Autos und die Fahrsicherheit zu erhöhen. Außerdem erhalten Sie die Herstellergarantie aufrecht, indem Sie die empfohlenen Inspektions- und Wartungsintervalle einhalten. Die Intervalle variieren nach Hersteller, Fahrzeugmodell und Motorisierung und sind im Serviceheft vermerkt. Bei neueren Modellen zeigt Ihnen der Bordcomputer den Inspektionsbedarf an.

Was wird bei einer Inspektion gemacht?

Welche Arbeiten bei einer Inspektion durchgeführt werden, hängt von der Art der Inspektion ab. 

In der Regel wird zwischen der Durchsicht sowie der kleinen und großen Inspektion unterschieden. Bei der Durchsicht handelt es sich um eine reine Sichtprüfung der Fahrzeugkomponenten, die vor langen Fahrten zu empfehlen ist. Werkstätten bieten Durchsichten beispielsweise als Urlaubs-, Sommer- oder Wintercheck an.

Hinter der Bezeichnung „kleine Inspektion“ verbirgt sich häufig nur der Öl- und Ölfilterwechsel. Manchmal führen die Werkstätten auch eine Sichtprüfung durch, wechseln den Luftfilter und füllen das Kühlwasser nach.

Bei der großen Inspektion werden alle Verschleißteile eingehend geprüft und bei Bedarf getauscht. Zur großen Inspektion zählt je nach Herstellerempfehlung beispielsweise die Überprüfung von:

1. Elektronik und Ausstattung:

Die Werkstatt prüft die komplette Beleuchtungsanlage und stellt sicher, dass Warnblinker, Bremsleuchten, Rückscheinwerfer, Nebelscheinwerfer und die Kennzeichenbeleuchtung funktionieren. Außerdem prüfen die Werkstattmitarbeiter die Anzeigen im Fahrzeugcockpit und lesen mithilfe eines Diagnosegeräts die Bordelektronik aus. Schließlich wird der Zustand der Batterie festgestellt, die Funktionsfähigkeit von Sicherheitsgurten und Airbags getestet und eine Sichtprüfung an den elektrischen Leitungen durchgeführt.

2. Motor und Antrieb:

Bei der großen Inspektion kontrolliert die Werkstatt im Zuge einer Sichtprüfung Motor, Getriebe und Kupplung sowie die Abgasanlage. Dabei überprüfen die Werkstattmitarbeiter auch, ob alle Leitungen dicht sind, und stellen den Zustand von Keil- und Zahnriemen sowie Glüh- beziehungsweise Zündkerzen fest.

3. Bremsen:

Für ein sicheres Fahren testet die Werkstatt, ob die Bremsleistung Ihres Fahrzeugs noch ausreichend ist, sichtet die Bremsleitungen und überprüft den Verschleißzustand der Bremsbeläge sowie der Bremsschläuche.

4. Lenksystem:

Damit Sie Ihr Auto weiterhin möglichst präzise führen können, überprüft die Werkstatt bei der großen Inspektion auch die Lenkung. Spielen Lenkrad, Lenkgetriebe sowie -gestände und -hebel in gewünschter Weise zusammen und übertragen die Bauteile die Bewegung korrekt auf die Vorderräder?

5. Reifen:

Weisen die Reifen Schäden wie Risse oder Beulen auf? Haben die Reifen noch ausreichend Profil und wie steht es mit dem Reifendruck? Diese Fragen hakt die Werkstatt für Ihre momentan aufgezogenen Pneus und für das Reserverad ab.

6. Flüssigkeiten:

Motoröl und -kühlmittel, Scheibenwischwasser, Servo- beziehungsweise Hydrauliköl, Bremsflüssigkeit und Getriebeöl: Bei allen Flüssigkeiten im Wagen prüft die Werkstatt den Füllstand.

Beachten Sie: Der Umfang der Inspektion richtet sich nach Hersteller, Fahrzeug und Verschleißteilen. Manche Arbeiten sind seltener nötig als andere und für manche Fahrzeuge relevanter als für andere.

Inspektion nach Herstellervorgaben.

Um im Fall der Fälle die Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller geltend machen zu können, müssen die Inspektionen nicht nur im empfohlenen Intervall, sondern auch nach Herstellervorgaben erfolgt sein. Dabei handelt es sich um bestimmte Wartungspläne und Reparaturstandards. Dazu kann die Verwendung von Original-Ersatzteilen gehören.

Übrigens können Sie die Inspektion nach Herstellervorgaben sowohl in einer Vertragswerkstatt des Fahrzeugherstellers als auch in einer freien Werkstatt durchführen lassen. Wichtig ist nur, dass der Inspektionseintrag in Ihrem Serviceheft den Hinweis „Service nach Herstellervorgaben“ beinhaltet.

Kosten für die Inspektion.

Die Kosten für Durchsicht sowie kleine und große Inspektion variieren von Werkstatt zu Werkstatt. Freie Werkstätten können etwas günstiger sein als Vertragswerkstätten, dafür sind Letztere auf einen bestimmten Autohersteller spezialisiert.

Wie hoch der Preis letztendlich wird, hängt vom Umfang der Inspektion ab und davon, ob und wie viele Mängel Sie beheben lassen. Müssen Flüssigkeiten aufgefüllt oder gewechselt werden? Wird es Zeit für neue Bremsbeläge oder Reifen? Je nach Verschleißgrad kann die Inspektion verschiedene Wartungsarbeiten nach sich ziehen. Dafür sind Sie danach aber wieder in einem technisch gut gepflegtem Auto unterwegs.

Sie wären sich lieber über die Inspektionskosten gewiss? Dann können Sie mit der Dienstleistung Wartung & Inspektion der Volkswagen Leasing GmbH statt einer überraschenden Einmalrechnung einen konstanten monatlichen Beitrag zahlen. Dort sind die regelmäßigen Inspektionen sowie typische Wartungsarbeiten wie der Ersatz von Zündkerzen und Filtern oder der Wechsel von Motoröl und Bremsflüssigkeit bereits inbegriffen. Wartung & Inspektion können Sie sowohl für Ihren Volkswagen, als auch für Ihren Audi, Seat oder Škoda abschließen.

Sie möchten mit der Dienstleistung Wartung & Inspektion Ihre Inspektionskosten planbar machen? Dann erfahren Sie hier mehr!

So kommen Sie zur Dienstleistung Wartung & Inspektion.

Beantragen Sie jetzt die Dienstleistung Wartung & Inspektion online.

Zum Antrag

Schreiben Sie uns bei Fragen einfach eine E-Mail.

E-Mail schreiben