Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Blaue_Flotte_Stagemotiv_3000x1000px.jpg

Let’s drive zero by nature

Mit den E-Fahrzeugen der Blauen Flotte setzen wir gemeinsam ein Zeichen für die Umwelt. Wir investieren für Sie in die Renaturierung von Mooren. Damit wird ein – Ihrer Fahrzeugnutzung entsprechender – Beitrag zum Klimaschutz erzielt.

Elektromobilität – unser gemeinsamer Weg.

Elektromobilität gilt als Schlüsseltechnologie für die Verkehrs- und Energiewende. Diese wird von dem Volkswagen Konzern kräftig vorangetrieben. Hier erhalten Sie flottenrelevante Informationen zum Thema E-Mobilität auf einen Blick.

03-Elektromobilitaet_TeaserImage01_1600x1067.jpg

Welche Vorteile bringt elektrisches Fahren?

Die Zukunft gehört der Elektromobilität. Im Zuge der technologischen Weiterentwicklung wurden in den letzten Jahren wichtige Fortschritte erzielt. Bereits heute sind die Elektromotoren so leistungsstark und die Ladezeiten so kurz, dass sich ein Umstieg lohnen kann – egal, ob Sie eine ganze E-Fahrzeug-Flotte oder nur ein E-Fahrzeug in Ihrem Fuhrpark haben.

Ein Vorteil vorweg: Wird der Energiebedarf der Elektrofahrzeuge mit erneuerbareren Energien aus Wind- und Wasserkraft oder von der Sonne (Photovoltaik) gedeckt, ist das Elektroauto wesentlich umweltfreundlicher als herkömmliche Autos. Dabei steigt der Anteil an erneuerbarer Energie im deutschen Stromnetz stetig. Und wenn Sie und Ihre Fahrer zu 100 % Ökostrom laden, sind Sie während der Nutzung des E-Fahrzeugs auf jeden Fall emissionsfrei unterwegs.

  • Je nach Energiequelle bis zu 80 % weniger Treibhausgase (CO2)
  • Insgesamt weniger Schadstoffemissionen (Feinpartikel, CO, NOx, SO2)
  • Elektromotoren verursachen deutlich weniger Lärm1

Wo und wie können Sie Ihre Flotte aufbauen?

Mit unserer gebührenfreien Charge&Fuel Card stehen Ihnen deutschlandweit rund 19.000 Ladepunkte zur Verfügung. Dieses Ladenetz bauen wir kontinuierlich für Sie aus. Mittlerweile können Sie die nächste Ladestation einfach über ihr Navigationsgerät finden. Oder Sie Nutzen den Ladestations- und Tankstellenfinder in der Charge&Fuel App.

Es gibt zwei unterschiedliche Lade-Arten ...

AC-Laden.

Für das Laden mit Wechselstrom (AC) hat sich ein europaweiter Steckerstandard (Typ 2) etabliert. Damit können Sie auf dem Firmenparkplatz als auch an öffentlichen Ladestationen laden. Auf dem Firmengelände ist das Kabel in der Regel fest mit der Ladestation verbunden, an öffentlichen Stationen müssen Sie meist ein Typ-2-Kabel im Auto dabeihaben.

DC-Laden.

Wie der Name schon verrät, geht das Laden an Schnellladestationen am schnellsten. Hier fließt Gleichstrom (DC) mit aktuell 50 – 150 kW, in den kommenden Jahren sollen es bis zu 350 kW und mehr werden.

... und zwei unterschiedliche Stecker-Arten.

Mennekes-Stecker.

Der „Mennekes-Stecker“ ist der europäische Standard für die AC-Ladung. Die meisten öffentlichen Ladestationen sind mindestens mit einer Typ-2-Steckdose ausgestattet.

Combo-2-Stecker.

Für das Schnellladen ist in Europa das CCS-Laden (Combined Charging System) der Standard. Der entsprechende Ladestecker ist mit zusätzlichen Kontakten für die DC-Schnellladung ausgestattet. Mit dem als „Combo-2-Stecker“ bezeichneten Steckertyp können Sie an allen öffentlichen Ladestationen ab einer DC-Ladeleistung von 22 kW laden.

Charge&Fuel Card

Die LogPay Charge&Fuel Card.

Mit der Charge&Fuel Card und App der LogPay Transport Services GmbH sind Sie europaweit mobil. Sie können mit Ihrem Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeug bereits in vielen europäischen Ländern ganz einfach laden und tanken sowie bargeldlos fahrzeugbezogene Leistungen in Anspruch nehmen – und das mit nur einem einzigen Vertrag. Finden Sie jetzt heraus, was die Charge&Fuel Card und App noch zu bieten haben.

03-Elektromobilitaet_TeaserImage03_1600x1067.jpg

Rückenwind vom Staat.

Durch die Umstellung auf E-Fahrzeuge können Sie in mehrfacher Hinsicht profitieren: Zuallererst durch den Umweltbonus, den sich das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sowie die deutschen Automobilhersteller je zur Hälfte teilen. Die Anschaffung eines BEV-Fahrzeugs wird hier mit bis zu 6.000 Euro unterstützt. Daneben existieren noch zahlreiche weitere Förderprogramme, die die einzelnen Bundesländer auflegen – ein Beispiel ist etwa die sogenannte NRW-Prämie in Nordrhein-Westfalen. Zudem genießen Sie die Befreiung von der Kfz-Steuer bis 2030 und Ihre Dienstwagenfahrer profitieren von einer verringerten Dienstwagenbesteuerung in Höhe von 0,25 % bis 0,5 %.

Sie haben Fragen zur Blauen Flotte?

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen einfach per E-Mail.

BLAUEFLOTTE@VWFS.COM