Das Geschäftskunden-Magazin der Volkswagen Leasing.
  • 15.06.2022
  • 4 Minuten

FleetCARS: Digitales Fuhrparkmanagement von morgen.

Am 1. und 2. Juni 2022 hat zum 6. Mal die „Flotte! Der Branchentreff“ in Düsseldorf stattgefunden. Aymen Mezzi, Product Owner für FleetCARS der Volkswagen Financial Services AG, war mit einem Fachvortrag vor Ort. Im Interview gibt er Einblicke in das digitale Fuhrparkmanagement und stellt Neuerungen rund um FleetCARS vor, welche die tägliche Arbeit von Fuhrparkverantwortlichen in Zukunft weiter vereinfachen werden.

Aymen_Mezzi_1.jpg

Herr Mezzi, Anfang Juni fand wieder die „Flotte! Der Branchentreff“ statt. Was hat Ihnen persönlich am besten gefallen?

Die Flotte! ist in erster Linie eine Netzwerkveranstaltung. Deshalb habe ich mich vor allem darüber gefreut, viele Kunden und Kollegen wiederzusehen. Es gab außerdem einige Neuigkeiten zu Produkten und Dienstleistungen aus der Flottenbranche – für mich als Product Owner eine großartige Gelegenheit, auch die Ideen der Wettbewerber zu sehen. Während der letzten beiden Jahre hat man sich fast nur über den Bildschirm getroffen. Am Abend entspannt zusammenzusitzen, ist natürlich etwas ganz Anderes. So bekommen alle wieder ein besseres Gespür dafür, wo die Branche steht und in welche Richtung es weitergeht.

Worum ging es in Ihrem Fachvortrag „FleetOnline, FleetCARS und FleetCARSdriver App – Das digitale Fuhrparkmanagement“?​

Der Vortrag bot Einblicke in die Digitalisierung im Fuhrpark und sollte Antworten auf einige der wichtigsten Fragen zum digitalen Flottenmanagement geben: Wie läuft die Digitalisierung grundsätzlich ab? Welche Aspekte sind besonders wichtig? Und welche Vorteile haben Fuhrparkmanager ganz konkret davon? Indem wir fahrzeugbezogene Daten wie etwa Laufleistung, Kilometerstände, Inspektionstermine, Vertragsdetails und vieles mehr miteinander verknüpfen, können wir Prozesse zusammenführen und dadurch Fuhrparkmanager entlasten. Wir lesen diese Daten aus den jeweiligen Systemen aus und stellen sie in einem hochwertigen Frontend gebündelt und übersichtlich dar. So bleiben Fuhrparkmanager immer handlungsfähig und erkennen auf ihrem Dashboard schon frühzeitig, wo sie aktiv werden müssen. Außerdem habe ich in meinem Vortrag vorgestellt, welche digitalen Services Flottenmanagern rund um FleetCARS künftig zur Verfügung stehen und wie beispielsweise Rechnungen und andere Vorgänge ganz einfach online administriert werden können.


Digitalisieren Sie Ihr Fuhrparkmanagement.

Unsere digitale Fuhrparkmanagementsoftware FleetCARS und ihre Zusatzfunktionen erleichtern Ihnen Ihr Flottenmanagement sowie die Fuhrparkkommunikation. Hier erfahren Sie mehr.

Zu Fleetcars.

Welchen Herausforderungen stellt sich heute das Fuhrparkmanagement im Unternehmen?

Eine der größten Herausforderungen für Fuhrparkmanager ist es, dass sie immer mehr Dokumentationsaufwand haben. Revisionssicherheit ist das Stichwort: Die Unternehmen müssen in der Lage sein, auch ältere Vorgänge im Fuhrpark nachvollziehen zu können. Dazu gehören auch Themen wie Datenschutz, Nachhaltigkeit im Fuhrpark und der CO2-Fußabdruck der Flotte. Um hierfür aussagekräftige Zahlen zu bekommen, müssen Prozesse digitalisiert werden, denn nur so lassen sich die positiven Auswirkungen quantifizieren. Hinzu kommt, dass Fuhrparkmanager oft zwischen den Stühlen sitzen: Einerseits müssen sie stets die Kosten im Blick behalten, andererseits den Wünschen der Fahrer gerecht werden. Häufig sind sie auch Verwalter, Fahrzeugbeschaffer und Ansprechpartner für jedermann in Personalunion. Für diese vielen Anforderungen stellen wir Lösungen zur Verfügung.

Aymen_Mezzi_2.JPG

Welchen Einfluss hat die steigende Elektrifizierung der Flotte auf das Fuhrparkmanagement und bedeutet dies zugleich auch die Digitalisierung des Fuhrparks?

Die Elektrifizierung des automobilen Antriebs ist ein zusätzlicher Treiber für die Fahrzeug-Digitalisierung und damit auch für die Digitalisierung des Fuhrparks. Denn die neue Generation von E-Autos bauen in der Regel auf völlig neuen Fahrzeugarchitekturen auf, die einen höheren Grad an Vernetzung innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs aufweisen, als konventionelle Verbrenner-Plattformen. Das bedeutet, dass E-Fahrzeuge prinzipiell Daten generieren, die via Schnittstellen im Fuhrpark genutzt werden können. Denn es fängt schon mit so einfachen Dingen wie dem Kilometerstand nach dem Tanken an: Wird er jedes Mal korrekt erfasst? E-Autos erledigen solche Prozesse vollautomatisch. Und das entlastet Fahrer und Fuhrparkmanager.

Ein Mischfuhrpark, der neben Verbrennern auch alternative Antriebe beinhaltet, kann leicht unübersichtlich werden. Mit FleetCARS schafft man volle Transparenz, denn sämtliche Umsätze – egal ob Tanken, Laden oder Werkstattaufenthalte – sind damit in einem einzigen System abrufbar. Ein digitaler Fuhrpark ist außerdem eine wichtige Voraussetzung für die Dekarbonisierung, ein Thema, das Unternehmen aus allen Branchen umtreibt.

Warum lohnt es sich als Fuhrparkverantwortlicher genau jetzt auf ein digitales Fuhrparkmanagement umzusteigen?

Eine digitale Flotte lässt sich effizienter nutzen als ein herkömmlicher Fuhrpark. Denn es spart den Fuhrparkverantwortlichen grundsätzlich Zeit, wenn sie alle Daten an einem zentralen Ort verwalten können. Dazu kommen weitere digitale Services, auf die Flottenmanager über FleetCARS in Zukunft zugreifen können. Über sie lassen sich zum Beispiel Leasingverträge direkt anpassen oder verlängern. Anrufe beim Vertragsmanagement sind dann nicht mehr nötig, und Prozesse wie zum Beispiel Neuberechnungen von Leasingraten und Freigaben der Geschäftsführung werden komplett papierlos abgewickelt. Auch Rechnungen sollen künftig online direkt in FleetCARS bereitgestellt werden. So verbessert sich auch die Dokumentation, denn alle Vorgänge werden erfasst und sind jederzeit an einem Ort nachvollziehbar.

Beim digitalen Fuhrparkmanagement stehen also grundsätzlich die Fuhrparkverantwortlichen und ihre Kernaufgaben im Mittelpunkt. Wir wollen ihnen einen umfassenden Überblick aller Fuhrparkprozesse verschaffen und Tools bereitstellen, damit sie kluge Entscheidungen treffen und dabei bestenfalls sogar die Kosten weiter reduzieren können.

Aymen_Mezzi_3.JPG

Was unterscheidet FleetCARS von anderen Anbietern?

Unser größter Vorteil ist die marken- und prozessübergreifende Verzahnung. Das heißt zum einen, dass wir von allen Marken aus dem Volkswagen Konzern Daten erhalten und nutzen können. Zum anderen kann unser System aber auch die Daten von Dritten verarbeiten um über Systemgrenzen hinweg Daten innerhalb einer Applikation zu konsolidieren. Und das ist vor allem für Unternehmen interessant, die zeitgleich bei unterschiedlichen Leasinggesellschaften Kunde sind. Denn wir bieten die Möglichkeit, die Daten aus anderen Fuhrparkmanagementsystemen in FleetCARS zu integrieren. Auch die Prozesse des „Ein- und Ausflottens“ von Fahrzeugen sind bei uns voll automatisiert. In einer digitalen Fahrzeug-Akte bekommt man jederzeit eine 360°-Sicht auf alle relevanten Fahrzeug- und Vertragsdaten.

Worauf können sich FleetCARS Kunden demnächst freuen?

Wir wollen Flotten elektrifizieren und arbeiten unermüdlich weiter an spannenden Lösungen für das digitale Fuhrparkmanagement. Neben den ganzen digitalen Services, mit denen wir Prozesse verschlanken und dadurch Zeit und Kosten reduzieren, wird FleetCARS in Zukunft noch viele weitere, neue Module bieten – beispielsweise wird das ganze Thema Terminmanagement für unsere Kunden und Ihre Dienstwagenfahrer deutlich vereinfacht.

Außerdem arbeiten wir weiter an der Internationalisierung: FleetCARS wird dann eine aggregierte Ansicht über die verschiedenen Länder hinweg bieten. Und die Möglichkeiten sind noch längst nicht ausgeschöpft.

 

Weitere Informationen und Angebote:

FE_Teaser_sRGB.jpg

Elektromobilität

Mit einer E-Flotte in die Zukunft starten.

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit gehen bei einer E-Flotte Hand in Hand. Erfahren Sie hier mehr zu den Vorteilen und dem Aufbau einer E-Flotte.

  • 18.08.2021
  • 4 Minuten
Mann am Steuer eines Auto mit Fahrerassistenzzsystemen

Fuhrpark

Wann lohnt sich ein Firmenwagen?

Sie brauchen Entscheidungshilfe, ob sich ein Firmenwagen für Sie als Arbeitnehmer lohnt? Oder Sie sind selbst Arbeitgeber und überlegen, einen Firmenfuhrpark aufzubauen? Hier erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile ein Dienstwagen mit sich bringt.

  • 21.04.2022
  • 4 Minuten
Mann mit Fahrradhelm fährt auf E-Bike durch die Stadt

Neue Mobilitätskonzepte

Arbeitgeberimage verbessern – mit E-Bike-Leasing.

Mit dem E-Bike-Leasing bieten Sie Ihren Mitarbeitern einen attraktiven Benefit – und verbessern so Ihr Arbeitgeberimage in den Augen der Belegschaft und potenzieller neuer Bewerber. Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten es zur Verbesserung des Arbeitgeberimages gibt, welche Vorteile das E-Bike-Leasing bietet und wie Sie dieses unkompliziert umsetzen können.

  • 23.03.2022
  • 5 Minuten