Das Geschäftskunden-Magazin der Volkswagen Leasing.
  • 23.03.2022
  • 5 Minuten

Das Arbeitgeberimage verbessern – mit Dienstfahrrädern.

Ein gutes Arbeitgeberimage wirkt sich vorteilhaft auf das Anwerben neuer Arbeitnehmer aus und führt dazu, dass Sie sich von anderen Unternehmen absetzen und langfristig Kosten für den Recruiting-Prozess sparen. Dabei sollten Sie nicht nur versuchen, Ihre Attraktivität auf potenzielle Bewerber zu steigern, sondern auch in die Bindung des bestehenden Personals investieren. Mit Maßnahmen zur Stärkung der Arbeitgebermarke können Sie die Belegschaft wertschätzen und von Weiterempfehlungen profitieren. Die Einführung von Dienstfahrrädern im eigenen Unternehmen stellt ein effektives Mittel dar, das Arbeitgeberimage aufzuwerten und gleichzeitig die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter zu fördern.

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Arbeitgeberattraktivität zusätzlich steigern können, welche Vorteile E-Bike-Leasing bietet und wie Sie dies in Ihrem Unternehmen etablieren. 

Mann mit Fahrradhelm fährt auf E-Bike durch die Stadt

Was ist das Arbeitgeberimage?

Das Arbeitgeberimage bezeichnet die externe Wahrnehmung eines Unternehmens als Arbeitgeber. Das Selbstbild, das ein Unternehmen von sich als Arbeitgeber hat, stimmt somit nicht zwangsläufig mit dem Fremdbild von außen, also dem tatsächlichen Arbeitgeberimage, überein. Das Arbeitgeberimage setzt sich stattdessen aus der Wahrnehmung von zwei hauptsächlichen Zielgruppen zusammen: den potenziellen Bewerbern sowie den bestehenden Arbeitnehmern.

Letztere haben den Vorteil, dass sie ihren Arbeitgeber aus erster Hand kennen und das Image aus ihrer Sicht von konkreten eigenen Erfahrungen geformt wird. Aus diesem Grund hat die Meinung des Personals besonderes Gewicht und große Glaubwürdigkeit inne – und kann den Recruiting-Prozess dank Weiterempfehlungen erheblich beschleunigen oder durch kritische Äußerungen stark beeinträchtigen. Die Verbesserung des Arbeitgeberimages in den Augen der bestehenden Belegschaft birgt daher viel Potenzial für Unternehmen – denn Empfehlungen machen laut Umfragen neben klassischen Bewerbungen den zweithäufigsten Weg aus, zu einem neuen Job zu kommen.

Warum sind dies wichtige Erkenntnisse für Unternehmen? Aufgrund des Fachkräftemangels entwickelt sich der Arbeitsmarkt zunehmend zu einem Arbeitnehmermarkt – es gibt zu wenige passende Kandidaten für zu viele offene Stellen. Unternehmen fällt es daher oft schwer, qualifizierte Mitarbeiter anzuwerben und langfristig zu halten. Neben einer Unternehmensmarke kommt so im Sinne des Employer Branding auch der Ausbildung einer starken Arbeitgebermarke eine große Bedeutung zu. Wie Sie das schaffen, lesen Sie im Folgenden.

Maßnahmen zur Verbesserung des Arbeitgeberimages.

Um Ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern und trotz des Fachkräftemangels qualifiziertes Personal anzuwerben, kommen verschiedene Employer Branding-Maßnahmen infrage. Wichtige Berührungspunkte sind der Auftritt auf Jobportalen und Messen sowie die eigene Karrierewebseite. Ist es gelungen, Bewerbern eine positive Arbeitgebermarke zu vermitteln und sie einzustellen, können diese schnell überprüfen, ob die Unternehmenskultur vor Ort tatsächlich mit der zuvor proklamierten Arbeitgebermarke übereinstimmt.

Daher sollten Sie Ihr Arbeitgeberimage nicht nur auf die Zielgruppe der neuen Bewerber, sondern auch auf die bestehende Belegschaft ausrichten, um die Mitarbeiterbindung zu stärken und Kündigungen vorzubeugen. Zur Verbesserung des Arbeitgeberimages gibt es unter anderem folgende Möglichkeiten und Maßnahmen:

  • Positive Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien
  • Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten
  • Offene Kommunikation, Lob und Feedback
  • Flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Benefits, z. B. mehr Urlaubstage, Kantine am Arbeitsplatz etc.
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen wie Sportkurse

Ein sehr effektives Mittel zur Verbesserung des Arbeitgeberimages ist das Angebot eines E-Bikes als Dienstfahrrad für Ihre Belegschaft. Dieses macht sich mehrere der oben genannten Einflussfaktoren zunutze, da es die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter fördert, ihnen auch privat einen Mehrwert bietet und dazu beiträgt, ihre Motivation und Zufriedenheit zu steigern.

Mit E-Bikes das Arbeitgeberimage verbessern.

Indem Sie Ihren Arbeitnehmern ein E-Bike als Dienstfahrrad zur Verfügung stellen, bieten Sie ihnen einen auf verschiedenen Ebenen attraktiven Benefit. Viele Menschen möchten im Alltag mehr Sport treiben – sehen sich jedoch aufgrund von Stress im Beruf und Zeitmangel daran gehindert.

Mit einem eigenen E-Bike können Arbeitnehmer die gewünschte Bewegung beim Pendeln zum Arbeitsplatz oder auf dem Weg zu Kundenterminen in ihren Alltag integrieren. Positive Nebeneffekte können eine verbesserte Stimmung und Arbeitsleistung sowie signifikante gesundheitliche Vorteile durch die regelmäßige Bewegung sein. Davon profitieren auch Sie als Arbeitgeber: Gut gelaunte Mitarbeiter arbeiten motivierter und das Radeln mit dem Dienstfahrrad kann Untersuchungen zufolge dazu beitragen, die Krankheitstage pro Jahr im Schnitt um zwei Tage zu verringern.

Die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten hindern vermutlich einen großen Teil der Belegschaft daran, selbst auf die Idee zu kommen, sich ein E-Bike anzuschaffen. In Form einer Gehaltsumwandlung wird das E-Bike-Leasing über den Arbeitgeber jedoch zur attraktiven Dienstleistung – denn im Vergleich zum Barkauf können die Mitarbeiter so bis zu 40 % sparen. Gleichzeitig wird Ihr Arbeitgeberimage aufgebessert, da Sie der Belegschaft entgegenkommen und ihr etwas Gutes tun.

Vorteile von E-Bikes als Dienstfahrräder.

Sowohl für die Arbeitnehmer als auch für das Unternehmen bietet das E-Bike-Leasing somit zahlreiche und vielseitige Vorteile. Dazu zählen:

  • Verbessertes Unternehmensimage
  • Gleichberechtigung der Belegschaft
  • Attraktivität für potenzielle Bewerber
  • Gesundheit, Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter
  • Weniger Krankheitstage
  • Bessere CO2-Bilanz
  • Weniger Stress im Verkehr
  • Kostenneutrales Leasing-Modell

Die regelmäßige Bewegung mit dem E-Bike kann dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter auf dem Weg zur Arbeit weniger in Staus geraten oder Parkplätze suchen müssen und insgesamt motivierter, leistungsfähiger sowie gesünder sind. Dadurch gewinnt das gesamte Unternehmen an Produktivität und Verluste durch Krankheitstage könnten verringert werden.

Mann kniet lächelnd vor Gepäckträger seines E-Bikes

Die Nutzung von Fahrrädern wirkt sich zudem positiv auf die CO2-Bilanz Ihres Unternehmens aus – ein Faktor, der zunehmend an Bedeutung gewinnt und das Unternehmensimage auch in den Augen von Kunden positiv beeinflussen kann.

Dadurch, dass Sie vielen interessierten Mitarbeitern ein E-Bike anbieten können – ganz unabhängig von Position oder Leistung -, fördern Sie die Gleichberechtigung im Betrieb und sorgen dafür, dass ein Großteil der Belegschaft Wertschätzung erfährt. Dies wiederum stärkt Ihr Arbeitgeberimage und Ihre Attraktivität auch gegenüber potenziellen Bewerbern.

Falls Sie sich fragen, ob das Angebot von E-Bikes trotz der zahlreichen Vorteile für Ihr Unternehmen eine zu große wirtschaftliche Herausforderung darstellt, können wir Sie beruhigen: Mit dem E-Bike-Leasing bieten Sie den interessierten Arbeitnehmern ein eigenes Fahrrad in Form eines geldwerten Vorteils, der vom Lohn abgezogen wird – und dabei können Sie sogar Lohnnebenkosten einsparen.


Machen Sie Ihr Unternehmen mobil.

Das E-Bike-Leasing unseres Kooperationspartners Lease a Bike1 ermöglicht es Ihnen, E-Bikes und Fahrräder als Zusatzleistungen in Ihrem Unternehmen anzubieten. So profitieren Arbeitgeber und Arbeitnehmer von der gesundheitsfördernden Maßnahme.

Zum E-Bike-Leasing

Einfache Umsetzung des E-Bike-Leasings.

Das E-Bike-Leasing können Sie zur Verbesserung Ihres Arbeitgeberimages und der Mitarbeiterbindung ganz unkompliziert in wenigen Schritten umsetzen. Dazu registrieren Sie sich bei unserem Kooperationspartner Lease a Bike und bestimmen Ihre individuellen Unternehmensrichtlinien. Die interessierten Mitarbeiter erhalten dann einen Bestellcode, mit dem sie sich beim Händler vor Ort ihr Wunschfahrrad aussuchen können. Dabei kann es sich um ein E-Bike oder ein herkömmliches Fahrrad mit individuell gewünschter Ausstattung handeln – wichtig ist nur, dass der Kaufpreis über 499 Euro liegt. Ihre Mitarbeiter profitieren so von einem hochwertigen Dienstrad, das bis zu einer Höhe von 15 % des Kaufpreises sogar mit Zubehör wie Fahrradschlössern, Helm und Taschen ausgestattet werden kann.

Für Ihr Unternehmen und alle Beteiligten läuft der gesamte Bestellprozess mitsamt der Erstellung des Leasingvertrags, der Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag und dem Protokoll der Übergabe vollständig digital ab – über das Bike Mobility Service Portal. Im Idealfall können Ihre Mitarbeiter das Wunschfahrrad bereits beim ersten Besuch beim Fachhändler direkt mit nach Hause nehmen.

Die Gesamtleasingrate für die Diensträder wird – aufgeteilt in monatliche Raten – im Rahmen einer Gehaltsumwandlung vom Bruttolohn der Angestellten entnommen. Dadurch verläuft das E-Bike-Leasing für Sie als Arbeitgeber kostenneutral. Da aufgrund der Gehaltsumwandlung die Lohnnebenkosten sinken, sparen Sie darüber hinaus sogar Kosten ein. Die unkomplizierte und digitale Abwicklung ermöglicht Ihnen eine schnelle und reibungslose Umsetzung des E-Bike-Leasings in Ihrem Unternehmen.

Ihre Mitarbeiter erhalten zwar ein etwas geringeres Gehalt, profitieren währenddessen aber sowohl auf dem Arbeitsweg als auch privat von ihrem neuen Dienstrad und können sich sogar über steuerliche Begünstigungen freuen.

Das Arbeitgeberimage langfristig verbessern. 

Viele Einflussfaktoren wirken aus Sicht potenzieller neuer Bewerber und aus Sicht der bestehenden Belegschaft auf das Arbeitgeberimage ein. Um das Unternehmensimage langfristig aufzuwerten und in Ihre Arbeitgeberattraktivität und die Mitarbeiterbindung zu investieren, können Sie jedoch selbst aktiv werden. Das E-Bike-Leasing eignet sich als Maßnahme zur Stärkung Ihrer Arbeitgebermarke sehr gut, da es attraktiv auf neue Mitarbeiter wirkt, die bestehenden Arbeitnehmer wertschätzt und für sie und Ihr Unternehmen zahlreiche positive Nebeneffekte bietet.

Sie profitieren von motivierteren und gesünderen Mitarbeitern, die Ihr Unternehmen womöglich weiterempfehlen, steigern gleichzeitig Ihre Produktivität und sparen Kosten ein. Möchten auch Sie Ihr Arbeitgeberimage verbessern und E-Bike-Leasing in Ihrem Unternehmen etablieren, beraten wir Sie gerne. Setzen Sie sich hier mit uns in Verbindung und erhalten Sie ein individuelles und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot!

Weitere Informationen und Angebote:

dienstfahrradleasing-fahrrad-rückansicht.jpg

Neue Mobilitätskonzepte

E-Bike-Leasing aus Sicht des Arbeitgebers.

Das Dienstfahrrad-Leasing stellt eine attraktive Zusatzleistung für Ihre Mitarbeiter dar. Erfahren Sie hier, wie das Leasing von Diensträdern funktioniert, welche Vorteile es bietet und wie Sie damit Kosten sparen können.

  • 22.06.2021
  • 3 Minuten
dienstfahrradleasing-ebike-anzug-3_2 (2).jpg

Neue Mobilitätskonzepte

Das Dienstfahrrad als gesundheitsfördernde Maßnahme.

Mit dem E-Bike-Leasing fördern Sie die Gesundheit und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter und sparen gleichzeitig Lohnnebenkosten. Erfahren Sie hier, wie das E-Bike-Leasing funktioniert, welches Vorteile es bietet und wie Sie Dienstfahrräder als gesundheitsfördernde Maßnahme in Ihrem Unternehmen etablieren.

  • 04.03.2022
  • 5 Minuten
Mann in Sakko schiebt lächelnd ein E-Bike

Neue Mobilitätskonzepte

Mitarbeitermotivation steigern – mit einem Dienstfahrrad.

Motivierte Mitarbeiter sind das A und O eines Unternehmens. Nicht immer ist es leicht, als Arbeitgeber die richtigen Maßnahmen zu finden, um die Motivation hochzuhalten. Mit dem E-Bike-Leasing bieten Sie Ihren Mitarbeitern ein attraktives Angebot, das die Motivation und Zufriedenheit langfristig verbessern kann. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren können, welche Vorteile Dienstfahrräder bieten und wie Sie das Modell unkompliziert in Ihrem Unternehmen etablieren.

  • 28.02.2022
  • 5 Minuten