Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

iStock-629353764_3000x1000_RZweb.jpg

Einfach gesund.

10 gute Ernährungstipps.

Frühstück nicht vergessen.

Die erste Mahlzeit des Tages ist die wichtigste. Das liegt daran, dass der Körper 50 % seines Grundumsatzes im Schlaf verbraucht – und die Energiespeicher wollen aufgefüllt werden.

Wenig Kohlenhydrate am Abend.

Die sind ein wichtiger Energielieferant, doch nachts ist der Energiebedarf niedriger. Deshalb abends lieber Proteine essen. So schonen Sie Ihr Gewicht.

Langsam essen.

Wer zu schnell isst, nimmt mehr Nahrung auf als nötig, denn das Sättigungsgefühl braucht etwas Zeit, bis es einsetzt.

Vielfalt wirkt.

Essen Sie nicht immer das Gleiche. Kein Lebensmittel enthält alle Nährstoffe. Deshalb ist Abwechslung so gesund!

Nicht hungrig einkaufen.

Wer mit knurrendem Magen in den Supermarkt geht, neigt eher zu ungesunden Einkäufen.

Das Richtige für den schnellen Hunger.

Auch unterwegs kann man gesund essen. Essen Sie also keine Schokoriegel, sondern z. B. Trockenobst oder Nüsse.

Vitamine essen.

Am besten drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst am Tag. Darin stecken wichtige Nährstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. All das ist z. B. gut für das Herz-Kreislauf-System.

Voll Korn.

Essen Sie nicht nur Produkte aus Weißmehl, sondern besser Vollkornprodukte, die es als Brot, Nudeln oder Reis gibt. Sie enthalten wichtige Ballaststoffe, deshalb sind sie gut für die Gesundheit und halten länger satt als Weißmehlprodukte.

Richtig Fett essen.

Fette dürfen sein – nur eben die richtigen. Verzichten Sie mal auf Fleisch und nehmen Sie stattdessen lieber pflanzliche Fette wie das der Avocado zu sich.

Essen richtig garen.

Bereiten Sie Lebensmittel so lange wie nötig und so kurz wie möglich zu, so bleiben wichtige Nährstoffe erthalten. Dampfgaren schont die Vitamine zusätzlich.