Der Umzugskredit.

Für Ihren Umzug ins neue Zuhause.

Mit dem Umzugskredit sorgenfrei ins neue Heim.

Ein Jobwechsel, familiäre Veränderungen, eine neue Wahlheimat oder einfach ein Tapetenwechsel – die Gründe für einen Umzug sind vielfältig. Ein Wohnungswechsel ist meist nicht nur organisatorisch aufwendig, sondern bringt auch einige Kosten mit sich – sei es für die Kaution, das Umzugsunternehmen oder neue Möbel. Wer die Umzugskosten nicht aus eigener Tasche bezahlen kann, kann auf einen Umzugskredit zurückgreifen. Erfahren Sie hier mehr zum Umzugskredit und wie Sie sich Ihren Umzug finanzieren.

Umzugskredit: Ihre Vorteile.

Kreditbetrag frei wählen.

Nettodarlehensbetrag zwischen 1.000,- Euro und 50.000,- Euro frei wählbar.

Planbare Rückzahlungen.

Die Rückzahlung der Kreditsumme erfolgt in gleichbleibenden Monatsraten.

Individuelle Laufzeiten.

Laufzeit des Umzugskredits ist zwischen 12 und 120 Monaten frei wählbar.

Flexibilität.

Ratenpausen, Aufstockungen und Sondertilgungen1 Ihres Kredits sind jederzeit möglich.

Kredit mit Sofortzusage.

Durch unsere Vorabprüfung erhalten Kreditnehmer mit entsprechender Bonität eine Sofortzusage.

Einfache Kredit-Beantragung.2

Wunschbetrag online berechnen und den Kredit papierlos mit elektronischer Unterschrift beantragen.

Jetzt Umzugskredit berechnen.

Umzugskredit ganz einfach beantragen.

Sie können Ihren Umzugskredit schnell und einfach online beantragen. So gehen Sie dabei vor:

  1. Kreditsumme ermitteln.

    Rechnen Sie sich aus, welchen Kreditbetrag Sie für Ihren Umzug benötigen. Berücksichtigen Sie dabei Ihre Ersparnisse, die Sie für den Umzug aufwenden können. Kalkulieren Sie aber nicht Ihre gesamten Ersparnisse ein, damit Sie bei Bedarf noch Rücklagen haben. Nun ermitteln Sie die ungefähren Ausgaben für Ihren Umzug. Rechnen Sie Kosten für Verpackung und Transport Ihres Eigentums – gegebenenfalls per Umzugsunternehmen – ebenso ein wie Kosten für Kautionen, doppelte Mieten, Ummeldungen und Neuanschaffungen. Aus der Differenz Ihres Ersparten und den voraussichtlichen Umzugskosten ergibt sich die benötigte Darlehenssumme.

  2. Umzugskredit beantragen.

    Sie können Ihren Kredit komplett digital beantragen. Für die Beantragung ist eine Online-Einkommensprüfung oder alternativ das Einreichen von Gehaltsnachweisen sowie eine Online-Identifizierung notwendig. Außerdem wird eine SCHUFA-Auskunft zur Ermittlung Ihrer Bonität eingeholt.

  3. Kreditantrag unterschreiben.

    Ihren Kreditantrag können Sie digital unterzeichnen, um Zeit und Papier zu sparen. Alternativ können Sie den Antrag auch ausdrucken, unterschreiben und postalisch versenden.

  4. Prüfung und Auszahlung.

    Ihr Kreditantrag wird online geprüft. Sind alle Angaben vollständig und korrekt, erhalten Sie sofort eine Kreditentscheidung. Die Darlehenssumme wird in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen auf Ihr Konto überwiesen.

Sie können das ausgezahlte Darlehen nun zur Finanzierung Ihres Umzugs nutzen. Anschließend zahlen Sie die Kreditsumme unter den vertraglich geregelten Konditionen in gleichbleibenden Monatsraten an den Kreditgeber zurück.

Umzug: Diese Kosten können entstehen.

Die Kosten, die bei einem Umzug anfallen, hängen teilweise von Ihren persönlichen Wünschen und Voraussetzungen ab. Wer den Umzug selbst übernimmt und keine neue Wohnungsausstattung anschaffen muss, zieht günstiger um als Personen, die eine Umzugsfirma beauftragen und noch neue Möbel kaufen. Mit diesen Umzugskosten können Sie in der Regel rechnen:

  • Not included: Kaution für die neue Wohnung
  • Not included: Ggf. doppelte Mietbelastung
  • Not included: Ggf. Maklerprovision
  • Not included: Renovierungskosten für die alte Wohnung sowie das neue Zuhause
  • Not included: Ausgaben für Umzugskartons und Verpackungsmaterial
  • Not included: Ggf. Kosten für eine Umzugsfirma oder einen Transporter
  • Not included: Kosten für die Verköstigung der Umzugshelfer
  • Not included: Kaufpreise für neue Möbel und Kosten für deren Lieferung
  • Not included: Ummeldung, Adressänderungen und Nachsendeaufträge
  • Not included: Ggf. Einrichtungskosten für Internet

Was ist ein Umzugskredit?

Bei einem Umzugskredit handelt es sich meist um einen klassischen Ratenkredit: Der Kreditnehmer erhält ein Darlehen, mit dem er seine Umzugskosten decken kann. Im Anschluss zahlt er sein Umzugsdarlehen über eine vereinbarte Laufzeit hinweg in gleichbleibenden monatlichen Raten ab. Ein Umzugsdarlehen ist in der Regel nicht zweckgebunden, sodass der Kreditnehmer frei über die Kreditsumme verfügen kann. Zudem ist ein Umzugskredit in puncto Zinsen meist günstiger als ein Dispokredit, weshalb sich ein Umzugskredit finanziell lohnen kann. Dieser Kredit muss zwar bei der Bank beantragt werden, dies geht aber dank standardisierter Prüfverfahren in der Regel schnell und unkompliziert.

Für wen eignet sich ein Umzugskredit?

Ein Wohnungswechsel ist in den meisten Fällen mit finanziellem Aufwand verbunden. Der Kauf von neuen Möbeln lässt sich zwar im Zweifel hinauszögern. Aber es gibt auch Umzugskosten, die unmittelbar zum Umzugstermin oder bereits davor anfallen – dazu zählen beispielsweise die Kaution für das neue Heim sowie womöglich Renovierungskosten der alten Wohnung.

Wenn Sie die Umzugskosten nicht aus eigener Tasche bezahlen können, eignet sich gegebenenfalls ein Umzugskredit für Sie. Dank der finanziellen Unterstützung aus dem Umzugsdarlehen können Sie Kautionen und doppelte Mieten, den sicheren Transport Ihres Eigentums sowie Renovierungsarbeiten im alten und neuen Zuhause finanzieren, ohne Ihr eigenes Alltagsbudget überstrapazieren zu müssen.

Umzugskredit: Diese Möglichkeiten gibt es.

Der Ratenkredit.

Hinter einem Umzugskredit steckt üblicherweise ein klassischer Ratenkredit. Hier nehmen Sie die benötigte Kreditsumme für Ihren Umzug auf. Mit dem Kreditgeber werden Konditionen wie die Kreditlaufzeit und die Höhe der monatlichen Rückzahlungsraten vereinbart. Sie erhalten die gesamte Darlehenssumme direkt ausgezahlt, finanzieren damit Ihren Umzug und zahlen den Betrag schrittweise zurück.

Der Rahmenkredit.

Als Umzugskredit ist in der Regel der Ratenkredit das Mittel der Wahl. Aber auch ein Rahmenkredit kann gegebenenfalls ein passender Kredit für einen Umzug sein. Der Rahmenkredit funktioniert ähnlich wie ein Dispokredit: Sie erhalten einen bestimmten Kreditrahmen, innerhalb dessen Sie benötigte Summen abrufen können. Anschließend zahlen Sie Ihre Kreditsumme anhand von monatlichen Raten oder Sondertilgungen zurück. Der Rahmenkredit hat eine unbegrenzte Laufzeit – Sie können Ihren Kreditrahmen nach Rückzahlung jederzeit erneut beanspruchen. Dank niedrigerer Zinsen fällt der Rahmenkredit in der Regel günstiger aus als ein reiner Dispokredit.

Wann nutze ich welchen Kredit?

Als Umzugskredit nutzen Sie in der Regel einen Ratenkredit. Hier erhalten Sie Ihre benötigte Darlehenssumme ausgezahlt, können den Umzug finanzieren und den Kredit im Anschluss entspannt in monatlichen Raten zurückzahlen. Ein Rahmenkredit als Umzugskredit dagegen eignet sich vor allem dann, wenn Sie noch nicht abschätzen können, welche Umzugskosten zukünftig noch auf Sie zukommen. Wenn Sie beispielsweise erst einmal den Wohnungswechsel vornehmen und finanzieren möchten, die Renovierung der neuen Wohnung und die Anschaffung neuer Möbel aber erst für einen späteren Zeitpunkt planen, kann ein Rahmenkredit sinnvoll sein: Sie können Ihren Kreditrahmen zunächst für den Umzug ausschöpfen und das Darlehen dann zurückzahlen. Stehen dann Renovierungsarbeiten oder weitere Anschaffungen an, beanspruchen Sie Ihren Kreditrahmen einfach erneut.

Ein Umzugskredit bietet Ihnen die passende finanzielle Unterstützung für Ihren Wohnungswechsel? Dann beantragen Sie Ihren Kredit jetzt ganz unkompliziert online.

Zum Umzugskredit

Auch interessant für Sie:

Der Renovierungskredit.

Mit einem Renovierungskredit können Sie Ihre Umbauarbeiten unkompliziert finanzieren. Welche Möglichkeiten Sie genau haben, um Ihre Renovierung, Modernisierung und Sanierung zu bezahlen, erfahren Sie hier.

Wohnungsfinanzierung.

Mit einer Wohnungsfinanzierung ermöglichen Sie sich den Kauf Ihrer Traumwohnung. Sie erhalten ein Darlehen für den Wohnungskauf, das Sie in Raten zurückzahlen. Erfahren Sie hier mehr zu den Vorteilen und Bedingungen einer Wohnungsfinanzierung.

Der Modernisierungskredit.

Sie möchten Ihre Immobilie umfangreich sanieren und auf den neuesten Stand bringen? Erhalten Sie ein individuelles Angebot – passgenau auf Ihr Vorhaben, Ihren Kreditbedarf sowie die gewünschte Laufzeit und Tilgung abgestimmt.

So gelangen Sie zu Ihrem Kredit.

Telefon.

Rufen Sie uns an – wir beantworten Ihre Fragen zum Ratenkredit und Rahmenkredit gern.

Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 9.00 bis 15.00 Uhr