Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das Magazin von Volkswagen Financial Services.
  • 30.10.2020
  • 3 Minuten

Garantiert mehr von Ihrem Auto – Garantie verlängern.

Mit Autos ist es nicht anders als bei uns Menschen: Je älter sie sind und je mehr sie strapaziert werden, desto schneller kommen die Wehwechen. Gut, wenn man da als Autobesitzer nicht für alle „Arztbesuche“ selbst aufkommen muss. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung sowie der Herstellergarantie, die Sie und Ihr Auto vor allem in den ersten Jahren absichern, gibt es unter bestimmten Bedingungen noch die Möglichkeit einer Garantieverlängerung. Erfahren Sie mehr:

EXKL_VWFS_iStock-1205341324.jpg

Gewährleistung und Herstellergarantie – was ist was?

Wenn Sie als Privatperson bei einem gewerblichen Händler ein Auto kaufen – egal ob einen Neu- oder Gebrauchtwagen – ist der Händler gesetzlich zur Gewährleistung verpflichtet. Er muss Ihnen ein mangelfreies Fahrzeug übergeben und für Mängel, die innerhalb der ersten 24 Monate nach dem Kauf auftreten, einstehen. Bei Gebrauchtwagen kann die Gewährleistung allerdings laut § 476 Abs. 2 BGB unter bestimmten Umständen auf 12 Monate verkürzt werden. 

Übrigens: Um einen Schaden innerhalb dieser Gewährleistung geltend machen zu können, muss der Mangel bereits bei der Übergabe des Fahrzeuges bestanden haben. Nun kann man sich zu Recht fragen, wer das beweisen soll und wie. Denn im Zweifel steht wohl Aussage gegen Aussage, oder? Bei wem liegt also die Beweislast? Der Gesetzgeber sieht in dem Zusammenhang folgende Regelung vor: Innerhalb der ersten sechs Monate nach Fahrzeugübergabe wird pauschal angenommen, dass der Mangel bereits beim Kauf vorlag. Danach kehrt sich die Beweislast um. Das heißt, dass von da an der Käufer im Zweifel nachweisen muss, dass der beanstandete Mangel bereits bei Fahrzeugübergabe vorhanden war.

Zusätzlich zur Gewährleistung können Hersteller eine freiwillige Garantie auf ein Fahrzeug geben. Da die Herstellergarantie nicht gesetzlich geregelt ist, können Länge und Umfang variieren. In der Regel gilt sie aber über einen Zeitraum von ein bis drei Jahren und erweitert die Leistungen der Gewährleistung.

Wichtig dabei: Um die Herstellergarantie über den zugesagten Zeitraum aufrechtzuerhalten, sind ordnungsgemäß und nach Herstellervorgaben durchgeführte Inspektionsleistungen in festgelegten Intervallen notwendig. Und auch eine Garantieverlängerung erhält man in der Regel nur über einen entsprechenden Nachweis darüber, dass man vorgeschriebene Wartungsintervalle eingehalten hat. Lassen Sie von der Werkstatt durchgeführte Inspektionen daher immer als Nachweis in Ihr Scheckheft eintragen. Was genau vorgeschrieben ist, variiert abhängig vom Hersteller und Fahrzeugmodell.

Und egal, für wie lange die Garantie seitens des Herstellers angelegt ist, sie lässt sich oftmals noch verlängern. Aber wann lohnt sich eine Garantieverlängerung?

E2 - Garantieverlängerung 2-03.jpg

Garantieverlängerung – garantiert länger abgesichert.

Beim Neuwagenkauf macht man sich über eine Garantieverlängerung meist wenig Gedanken. Schließlich sind Sie ja oftmals über die Herstellergarantie für mehrere Jahre auf der sicheren Seite. Aber mal ehrlich: Wie schnell vergeht so ein Zeitraum? Ehe man sichs versieht, ist die Garantie abgelaufen – und dann muss man oft die Reparaturkosten aus eigener Tasche zahlen.

Wenn Sie das vorerst vermeiden wollen und über eine vom Hersteller gewährte Garantie hinaus weiter gegen unerwartete Reparaturkosten abgesichert bleiben möchten, dann ist eine Garantieverlängerung vielleicht tatsächlich die richtige Lösung. Denn sie verlängert die Herstellergarantie zumeist um bis zu drei Jahre und bietet in der Regel auch die gleichen Leistungen wie selbige.


Die Verlängerung Ihrer Garantie im Volkswagen Konzern.

Wie angenehm Garantieschutz ist, merkt man häufig erst, wenn er fehlt. Dafür, dass das nicht so schnell passiert, gibt es die Garantieverlängerung für Ihren Neuwagen. So fahren Sie noch länger sorgenfrei.

Mehr zur Garantieverlängerung

Und wann lohnt sich die Verlängerung der Garantie?

Ob sich die Garantieverlängerung für Sie lohnt, hängt von vielen Faktoren ab. Für Ihre Entscheidung sollten Sie zunächst in den Garantiebedingungen checken, welche Schadenfälle abgesichert sind. Außerdem sollten Sie recherchieren, wann gängige Reparaturen beim betreffenden Fahrzeug in der Regel anfallen und was Ersatzteile in etwa kosten. So können Sie ganz gut gegenrechnen, ob sich eine Garantieverlängerung für Sie rentieren könnte. Denn am Ende müssen Sie das ganz individuell für sich selbst entscheiden.

Auch interessant:

E3 - Autoleben 3-02.jpg

Auto & Mobilität

Aus dem Leben eines Autos: Gut versichert bis zum Schluss.

Wenn man sich ein neues Auto kauft, kümmert man sich zwangsläufig auch um die Kfz-Versicherung. Im Laufe seines Lebens entwickelt das Auto dann neue Bedürfnisse. Erfahren Sie, wie Sie es in allen Lebenszyklen gut absichern.

  • 30.10.2020
  • 5 Minuten
Kfz-Versicherung: Mann hält schützend einen Schirm übe rein Auto

Auto & Mobilität

Wissenswertes rund um die Kfz-Versicherung.

Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Kfz-Versicherung sind, gilt es einiges zu beachten. Bei der Recherche sollten Sie nicht nur auf den Preis, sondern auch auf andere Faktoren schauen. Erfahren Sie mehr.

  • 30.09.2020
  • 4 Minuten
woman-car-man-beach

PRODUKTINFORMATIONEN

Anschlussgarantie für Gebrauchtwagen

Auch die Garantie für einen Gebrauchtwagen können Sie ganz einfach verlängern. Sichern Sie sich im Anschluss an die Handelsgarantie für weitere 12 Monate finanziell ab.