Der Service ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

ID.-CROZZ-IC0006-RGB_3000x1500px_WEGsRGB.jpg

Gebrauchtes Elektroauto kaufen.

So finden Sie heraus, ob sich der Kauf eines gebrauchten Elektroautos für Sie lohnt.

E-Auto oder Verbrenner? 
Mit unserem Ratgeber zum passenden Gebrauchtwagen.


Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Mobilität nehmen Elektroautos eine Schlüsselrolle ein. Und in den letzten Jahren hat sich der Markt für gebrauchte Elektroautos enorm entwickelt. Sie überlegen, sich einen Gebrauchtwagen zu kaufen? Dann vergleichen Sie doch mal, ob sich der Kauf eines gebrauchten E-Autos im Vergleich zu einem gebrauchten Dieselfahrzeug oder Benziner lohnt. Worauf Sie beim Kauf noch achten sollten und wie Sie Ihren „neuen“ Gebrauchten finanzieren, erfahren Sie im Ratgeber.

Besonderheiten von Elektroautos.

 

Aus der Antriebsart Elektromotor ergeben sich für E-Autos und Plug-in-Hybride einige Besonderheiten gegenüber Autos mit Verbrennungsmotor. Diese sollten Sie kennen und bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen.

Volkswagen-rolls-out-wallbox-for-everyone_1600x1067px_WEBsRGB.jpg

Strom tanken.

Als E-Auto-Besitzer „tanken“ Sie zukünftig Strom – und damit sind weitere praktische Überlegungen verbunden. Beim Auto mit Verbrennungsmotor fahren Sie zur Tankstelle und vergleichen zuvor vielleicht die Preise für Diesel beziehungsweise Benzin. Auch beim E-Auto sollten Sie sich diese Gedanken machen. Wenn Sie langfristig auf Elektromobilität umsteigen möchten, dann könnte sich der Einbau einer Wandladestation, auch Wallbox genannt, für Sie lohnen. Das ist zum einen praktisch, weil Sie das Auto bequem zu Hause aufladen können – und das wesentlich schneller und sicherer als über die Haushaltssteckdose. Zum anderen ist das Laden zu Hause in der Regel günstiger als an einer externen Ladesäule. 

Wenn Sie keine Wallbox einbauen können, dann informieren Sie sich über die Lademöglichkeiten in Ihrer Umgebung. Die Preise fallen hier sehr unterschiedlich aus. Öffentliche Ladestationen werden zum Beispiel von den regionalen Energieversorgern angeboten. Auch einige Autohersteller haben angefangen, eine eigene Ladeinfrastruktur für E-Autos und Plug-in-Hybride aufzubauen. Mehr zum Thema „Elektroauto laden“ erfahren Sie in unserem Magazin.

ID.-CROZZ-IC0010-RGB_1600x1067px_WEBsRGB.jpg

Umweltbonus & Steuervorteile.

Um den Umstieg auf die Elektromobilität zu fördern, gibt es diverse Anreize für Autokäufer und -besitzer. Die Bundesregierung vergibt einen Umweltbonus beim Kauf oder Leasing eines Neuwagens oder jungen Gebrauchtwagens. Am Umweltbonus beteiligen sich auch die meisten Autohersteller finanziell. Auf der Webseite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können Sie sich über das Förderprogramm informieren. Dort ist auch die aktuelle Liste der förderfähigen Fahrzeuge zu finden. Ob ein gebrauchtes Elektroauto die Förderungsvoraussetzungen erfüllt, kann außerdem anhand der Checkliste des BAFA geprüft werden.

Auch eine Kfz-Steuerbefreiung gilt für Elektrofahrzeuge, die zwischen 2020 und 2025 erstmals zugelassen werden. Für E-Autos müssen die Halter demnach zehn Jahre lang keine Kfz-Steuer zahlen. Dies ist auch ein Vorteil beim Kauf eines gebrauchten E-Autos: Der neue Besitzer kann die Steuerbefreiung für den noch verbleibenden Zeitraum nutzen. Mehr zum Thema Elektroauto-Förderung und Steuervorteile lesen Sie in unserem Magazin. 

Sondermodelle-ACTIVE-e-up-UP1848_1600x1067px_WEBsRGB.jpg

E-Kennzeichen.

Ein weiterer Pluspunkt bei Elektroautos ist das E-Kennzeichen. Dieses Sonderkennzeichen können Halter von E-Autos, Plug-in-Hybriden und Brennstoffzellenautos seit 2015 beantragen. Damit sind bestimmte Vorteile verbunden: Beispielsweise können Sie mit einem E-Kennzeichen in vielen Kommunen in dafür ausgewiesenen Parkzonen kostenlos oder ermäßigt parken. Zudem sind Sie mit einem Elektroauto bestens für den Fall gerüstet, dass aufgrund von zu hohen Emissionswerten (insbesondere in Städten) Fahrverbote für Benzin- und Dieselfahrzeuge drohen.

Kriterien für einen Kostenvergleich.


Sie möchten einen Gebrauchtwagen kaufen, aber sind noch nicht sicher, ob ein Elektroauto für Sie in Frage kommt? Dann vergleichen Sie das gebrauchte E-Auto Ihrer Wahl mit einem Gebrauchtwagen mit Verbrennungsmotor. Bei dieser Gegenüberstellung der Kosten sollten Sie vergleichbare Bedingungen schaffen: Zum Beispiel einen gebrauchten Golf mit einem gebrauchten e-Golf vergleichen. Die Autos sollten sich in puncto Ausstattung und sonstigen Merkmalen ähneln, wenngleich die Auswahl an gebrauchten Elektroautos nicht so groß ist wie bei gebrauchten Diesel- oder Benzinfahrzeugen. In Neuwagen- und Gebrauchtwagenportalen können Sie mithilfe der Filterfunktionen leicht die Auswahl näher eingrenzen und die für Sie wichtigen Merkmale festlegen.


Um die Kosten für die Anschaffung und den Unterhalt bei einem gebrauchten E-Auto mit einem gebrauchten Verbrenner zu vergleichen, sollten Sie dafür die folgenden Kosten in Betracht ziehen: 

Kosten / Zuschüsse für die Anschaffung

  • Not included: Kaufpreis
  • Not included: ggf. Kaufprämie (Umweltbonus) für das E-Auto / den Plug-in-Hybrid
  • Not included: ggf. Zuschuss zum Kauf / Einbau einer Ladestation
  • Not included: ggf. Kosten für ein akustisches Warnsystem (AVAS)
  • Not included: ggf. Zuschuss für ein akustisches Warnsystem (AVAS)

Kosten für den Unterhalt
 

  • Not included: Wartung und Inspektion
  • Not included: Ersatz von Verschleißteilen
  • Not included: Kfz-Versicherung
  • Not included: Kfz-Steuer
  • Not included: Kosten für Kraftstoff bzw. Strom
  • Not included: Wertverlust des Fahrzeugs
Woman-family-car-teaser.jpg

Ohne Eigenkapital zum Gebrauchtwagen.

Entdecken Sie die Möglichkeiten einer Gebrauchtwagenfinanzierung.

Kaufpreis, Zuschüsse und Wertverlust.

Da Elektroautos schon als Neuwagen teurer sind als ein entsprechendes Modell mit Verbrennungsmotor, liegen auch gebrauchte E-Autos preislich meist über gebrauchten Benzinern oder Diesel-Fahrzeugen. Den Umweltbonus können Sie in Anspruch nehmen, wenn es sich um ein sehr junges gebrauchtes E-Auto handelt, dieses auf der Liste der förderfähigen Fahrzeuge steht und bestimmte Anforderungen erfüllt. Des Weiteren gibt es auch Zuschüsse für den Einbau einer Wallbox. Mit dieser Ladestation für zu Hause können Sie das Auto bequem und preisgünstig aufladen. 

Interessant bei einem Vergleich von gebrauchtem Elektroauto und gebrauchtem Verbrenner ist natürlich, wie hoch der Wertverlust für das jeweilige Fahrzeugmodell ist. Je nachdem, ob Sie zwei Jahreswagen oder aber zwei ältere Gebrauchtwagen vergleichen, sollten Sie auch diesen Faktor in Betracht ziehen. Der kostenlose Rechner der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) bietet zum Beispiel eine Orientierung zum Gebrauchtwagenwert.

Wartung, Inspektion und Reparatur.

Die Kosten für Wartung, Inspektion und Reparatur fallen beim Elektroauto deutlich geringer aus als bei einem Auto mit Verbrennungsmotor. Das liegt daran, dass es beim Elektroauto weniger Verschleißteile gibt. E-Autos benötigen auch keinen Ölwechsel – und andere mögliche Probleme wie eine defekte Kupplung oder ein rostiger Auspuff treten bei Fahrzeugen mit Elektroantrieb ebenfalls nicht auf. Herzstück eines E-Autos ist die Batterie. Beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos sollten Sie daher den Zustand dieses teuren Bauteils ganz genau prüfen. Wenn es um die Kosten für Wartung, Inspektion und Verschleißteile beziehungsweise Reparaturen geht, punktet in jedem Fall das Elektroauto.

Kfz-Versicherung.

Die Unterschiede in der Kfz-Versicherung bei gebrauchten E-Autos und gebrauchten Autos mit Verbrennungsmotor können Sie durch einen Tarifvergleich – zum Beispiel im Internet – leicht ermitteln. Der Wert des Fahrzeugs beeinflusst die Höhe der Versicherungsprämie. Da gebrauchte E-Autos meist teurer sind als ein gebrauchter Diesel oder Benziner, kann dies zu höheren Kosten für die Versicherung führen. Allerdings gibt es bei einigen Versicherern auch Vergünstigungen für umweltfreundliche Autos. Die Höhe der Versicherungskosten hängt auch davon ab, ob Sie für Ihr Auto neben der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung zusätzlich noch eine Voll- oder Teilkaskoversicherung abschließen möchten. Mit einer Vollkaskoversicherung sind das E-Auto und damit auch der Akku normalerweise umfangreich abgesichert.

Kfz-Steuer.

Bei der Kfz-Steuer können Sie bei einem gebrauchten E-Auto im Vergleich zu einem gebrauchten Benziner oder Diesel in jedem Fall Geld sparen, wenn das Auto noch keine zehn Jahre zugelassen ist. Denn beim Kauf profitiert der neue Besitzer von der restlichen Zeit der Steuerbefreiung. Falls Sie den Wagen als Dienstwagen oder Firmenwagen nutzen möchten, dann ergeben sich hieraus ebenfalls steuerliche Vorteile, die Sie bei der Entscheidung für oder gegen ein gebrauchtes Elektroauto berücksichtigen sollten. 

Kosten pro Kilometer.

Ein relevanter Kostenfaktor beim Unterhalt ist der Kraftstoff- und Stromverbrauch pro Kilometer und die damit verbundenen Kosten pro Kilometer. Die Kraftstoffpreise und Strompreise variieren zwar – aber in jedem Fall sind die Kosten pro Kilometer beim E-Auto deutlich geringer als beim Verbrenner. Seit dem 01.01.2021 haben sich zudem die Spritpreise aufgrund der neuen CO2-Bepreisung erhöht. 

Besonders günstig laden Sie Ihr Elektroauto zu Hause. Das setzt in der Regel eine Wallbox voraus. Informieren Sie sich über die Ladestation für zu Hause in unserem Ratgeber. Wenn Sie sich eine Wallbox zulegen, müssen Sie diese Kosten bei einem Kostenvergleich berücksichtigen. Für eine Wallbox gibt es aber, wie bereits erwähnt, Zuschüsse und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie können auch anders vorgehen und den Kauf der Ladestation auf einen späteren Zeitpunkt verschieben und erst mal mit den Stromkosten an öffentlichen Ladestationen oder an der Tankstelle in Ihrer Umgebung rechnen. 

Lohnt sich also ein gebrauchtes E-Auto?


Wie Sie gemerkt haben, gibt es beim Kauf eines Elektroautos viele Aspekte zu beachten. Die Frage „Lohnt sich ein gebrauchtes E-Auto?“ lässt sich nur mit einem gezielten Kostenvergleich beantworten. Hier noch einmal die Aspekte im Überblick:

GL5249_1600x1067px_WEBsRGB_2.jpg

Fazit zum gebrauchten Elektroauto.

Ein gebrauchtes Elektroauto punktet mit der Kfz-Steuerbefreiung sowie gegebenenfalls mit einem Umweltbonus gegenüber einem gebrauchten Verbrenner. Durch die geringeren Kosten pro Kilometer machen Sie langfristig auch den höheren Anschaffungspreis wieder wett. Mit einem Elektroauto sind Sie zudem auf der sicheren Seite, wenn in Städten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge und Benziner drohen.

T-Cross-TS0196_1600x1067px_WEBsRGB.jpg

Fazit zum gebrauchten Verbrenner.

Ein gebrauchtes Auto mit Verbrennungsmotor hat im Vergleich zu einem gleichwertigen gebrauchten Elektroauto einen günstigeren Anschaffungspreis. Aufgrund des geringeren Wertes des Autos fallen die Prämien der Kfz-Versicherung oftmals geringer aus. Allerdings kann zukünftig die Reparatur von Verschleißteilen stärker finanziell zu Buche schlagen. 

Berücksichtigen Sie die Kosten für den Unterhalt des Fahrzeugs.

Letztlich hängt die Kaufentscheidung von Ihrem persönlichen Nutzungsverhalten und Ihren Bedürfnissen ab. Unser Tipp: Lassen Sie sich nicht nur von den Anschaffungskosten leiten, sondern berücksichtigen Sie auch die Kosten für den Unterhalt des Fahrzeugs. Insbesondere wenn Sie das Auto finanzieren möchten, sollten Sie sich überlegen, wie hoch die monatlichen Raten sind und wie viel Sie sonst noch in die Autonutzung investieren können beziehungsweise möchten. Welche Möglichkeiten Ihnen bei der Gebrauchtwagenfinanzierung zur Verfügung stehen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Auch interessant für Sie:

Mann lehnt am Auto während sein es Strom lädt

Ladestation für zu Hause.

Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile einer privaten Ladestation. Wenn Sie von der Anschaffung überzeugt sind, erfahren Sie hier auch, wie Sie Ihre Elektrotankstelle finanzieren.

Elektroauto wird geladen

Sonderaktion für E- und Hybridfahrzeuge.

Unsere besonders attraktive Kfz-Versicherung für Ihr neues E- oder Hybridfahrzeug: Jetzt mehr über die Sonderaktion erfahren und noch bis zum 30.06.2021 bis zu 25 % Nachlass sichern. 

ID.-BUZZ-IB0029-RGB_1600x1067px_WEBsRGB.jpg

E-Auto gebraucht oder neu kaufen?

Sie möchten ein Elektroauto kaufen – wissen aber noch nicht, ob es gebraucht oder neu sein soll? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten und wie Sie herausfinden, welches E-Auto sich für Sie lohnt.

So gelangen Sie zu Ihrem Kredit.

Beantragen Sie jetzt Ihren Ratenkredit direkt online.

Zum Ratenkredit-Antrag

Beantragen Sie jetzt Ihren Rahmenkredit direkt online.

Zum Rahmenkredit-Antrag

Rufen Sie uns an – wir beantworten Ihre Fragen gern.

0531 212 859504

Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 09.00 bis 15.00 Uhr